Der smartsleep Produkttest

Mein Erfahrungsbericht zum smartsleep Nährstoffpräparat

Ich wurde durch einen Produkttest bei mytest auf smartsleep aufmerksam. Ich habe mir das Produkt angeschaut und war sofort begeistert. Also habe ich mich auf den Test beworben und heute berichte ich von meinen Erfahrungen. In dem Testpaket befanden sich 3 Packungen. Eine 7 Tage-Packung und 2 Testpackungen in denen jeweils zwei Trinkampullen enthalten waren. Diese sollten zum Testen verschenkt werden. Diese gingen bei mir an gute Bekannte.

Doch warum war ich sofort begeistert? So wie bei vielen Menschen, ist auch für mich ein erholsamer Schlaf wichtig und gleichzeitig doch ein schwieriges Thema. Oft wirkt Stress bei der Arbeit auf das Wohlbefinden und am Abend dann auf den Schlaf. Es gibt viele Tage, an denen ich einfach müde und geschafft bin. Hier kommt smartsleep wie gerufen.

Aber alles der Reihe nach.

Verpackung und Aufmachung

Der smartsleep Produkttest 1
Die Lieferung nach dem öffnen

Das Testpaket kam gut verpackt bei mir an. Als erste sprang mir das kleine Heftchen ins Auge. Hier werden die wichtigsten Punkte zur Einnahme erklärt.

Neben dem Heft waren dann eine Verpackung mit 7 Trinkampullen und die 2 Testpakete enthalten. Die Verpackungen sind sehr hochwertig bedruckt und machen einen edlen Eindruck. Hier spürt man sofort, dass es sich bei smartsleep nicht um ein günstiges „Drogerie“-Produkt handelt.

Nach dem Öffnen kommt die erste Überraschung. Die Verpackung ist nicht voll. Es wäre noch Platz für eine weitere Ampulle. Das liegt aber an der Anzahl von 7 Ampullen. Überrascht war ich trotzdem.

Die Ampullen machen ähnlich wie die Verpackung einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Etiketten sind perfekt aufgeklebt und sind sauber bedruckt.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf jeder Ampulle aufgedruckt und war bei meinen Exemplaren noch über ein Jahr Haltbar.

Der smartsleep Produkttest 2
Haltbarkeitsdatum

Jede Ampulle ist mit einem Siegel bestückt, daran würden sich Manipulationen erkennen lassen. Das finde ich sehr gut gelöst und es gibt mir ein sicheres Gefühl. Auf der Verpackung sind auch die Inhaltsstoffe vollständig aufgeführt. Diese habe ich mir mal etwas genauer angeschaut.

Inhaltsstoffe von smartsleep

Die Inhaltstoffe wurden gut durchdacht und sind wie folgt enthalten:

Creatin in Kautablettenform – 1800 mg

Creatin gehört zu einen der am besten erforschten Supplemente im Fitnessbereich. Creatin ist ein natürliches Produkt der Leber, Nieren und der Bauchspeicheldrüse. Im Fitnessbereich wird eine Dosierung zwischen 2-7 Gramm empfohlen. In smartsleep ist eine auch für nicht Sportler gute und nicht übertriebene Dosierung von 1,8 g enthalten. Creatin ist auch als Energieträger bekannt. Überall wo der Körper Energie benötigt, ist auch Creatin im Spiel. Weiter unterstützt es die Regeneration vom Körper. Beides ist wichtig für einen guten Schlaf und mehr Energie am Tag.

Clycin – 2 g

Ähnlich wie Creatin, wird auch Clycin gerne im Fitnessbereich angewendet. Es gehört zu den Aminosäuren. Clycin ist wichtig für das Bindegewebe, den Zellschutz und hilft bei der Entgiftung des Körpers. Weiter hilft es beim Creatinstoffwechsel, also dem Transport vom Creatin durch den Körper. Im Fitnessbereich wird eine Dosierung von 1-3 Gramm empfohlen. Hier liegen wir mit 2 Gramm in der goldenen Mitte.

Magnesium – 250 mg

Magnesium ist das sogenannte „Muskel-Mineral“. Und wer hätte es jetzt anders erwartet, findet es häufig Anwendung im Fitnessbereich. Wer oft mit Krämpfen zu tun hat, greift als erstes zum Magnesium. Hier hat es auch die bekannteste Wirkung. Magnesium ist am Energiestoffwechsel sowie der Muskel- und Nervenfunktion beteiligt. Mehrere Institute empfehlen eine Dosierung von maximal 250 Gramm. Folglich ist sie in smartsleep enthaltene Menge genau richtig für den täglichen Bedarf.

Vitamin B1 (Thiamin) – 0,55 mg

Vitamin B1 ist das sogenannte „Moral Vitamin“. Es fördert eine positive Einstellung, hilft bei der Konzentration und erhöht die Lernfähigkeit. Bei der Dosierung werden ca. 1,1 mg empfohlen. Hier liegen wir mit 0,55 mg genau in der Mitte.

Vitamin B2 (Riboflavin) – 0,70 mg

Vitamin B2 unterstützt die Energieproduktion im Körper. Dazu kommen Funktionen wie die Reparatur von Gewebe und die Bildung von roten Blutkörperchen. Vitamin B2 ist auch gut für das Sehvermögen und hat einen Einfluss auf Haut, Haare, Nägel Nervensystem. Als Ergänzung werden 1 mg B2 empfohlen. Die empfohlene Gesamtmenge liegt zwischen 25 – 50 mg. Da B2 in vielen Lebensmitteln enthalten ist, reicht im Regelfall eine geringere Menge. Hier sind die 0,70 mg nicht sehr viel, aber für die meisten Menschen ohne B2-Mangel ausreichend.

Vitamin B3 (Niacin) – 12 mg

Das Vitamin B3 ist der sogenannte „Allrounder“ im menschlichen Körper. Er hat einen Anteil an der Energiegewinnung und der Zellregeneration. Laut aktuellen Forschungen hat Vitamin B3 eine mögliche krebshemmende Wirkung. Es trägt der Hautgesundheit bei und wirkt sich positiv auf die Stimmung und die Blutfettwerte aus. Die Dosierungsempfehlung liegt zwischen 11 – 16 mg. Die 12 mg im smartsleep sind somit gut dosiert.

Vitamin B5 (Pantothensäure) – 4,8 mg

Das Vitamin B5 ist der sogenannte „Superheld“ unter den Vitaminen. Es ist für eine verringerte Müdigkeit und mehr geistige Leistungsfähigkeit verantwortlich. Einige Fachkreise behaupten auch, dass Vitamin B5 dabei hilft, die Blutfettwerte zu senken. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 5 mg. Hier sind wir mit 4,8 mg sehr nah an der Empfehlung.

Vitamin B6 – 1,6 mg

Bei dem Vitamin B6 handelt es sich um das sogenannte „Schlüsselvitamin“, da es bedeutend zum Eiweißstoffwechsel beiträgt. Das Vitamin B6 fördert den Schlaf und wirkt sich auch positiv auf die Stimmung aus. Der Vitaminbedarf an B6 lässt sich auch gut über die Ernährung decken. Es wird eine Dosierung von maximal 3,5 mg am Tag empfohlen. Die Dosierung von 1,6 mg ist damit sehr gut gewählt. 

Vitamin B7 (Biotin) – 57,6 µg

Das Vitamin B7 ist ähnlich wie die anderen B-Vitamine für eine positive Stimmung verantwortlich.  Biotin ist auch als „H-Vitamin“ bekannt. Das „H“ steht für Haut und Haar. Das Vitamin B7 stellt eine sinnvolle Ergänzung zu den anderen B-Vitaminen dar. Die empfohlene Dosis liegt zwischen 30 – 60 µg. Hier haben wir eine sehr hohe Dosis von 57,6 µg vorliegen. Das ist positiv, da Biotin in Lebensmitteln, meist nur in geringer Konzentration vorliegt.  

Vitamin C – 80 mg

Vitamin C ist wohl das bekannteste Vitamin. Es hat eine stärkende Wirkung auf die Immunabwehr und hilft der Wundheilung. Doch das Vitamin C ist sehr vielseitig und am Stoffwechselprozess beteiligt. Es hilft auch bei rauer und trockener Haut. Die empfohlene Dosis liegt bei 95 – 110 mg. Eine tägliche Einnahme von 2000 mg sollte nicht überschritten werden! Da Vitamin C oft auch in allen möglichen Lebensmitteln vorkommt, sei es der Saft, Bonbons oder die Orange, sind die 80 mg ausreichend dosiert.

Zink – 10 mg

Zink ist ein wichtiges Spurenelement für die Energieproduktion und stärkt das Immunsystem. Es ist auch am Stoffwechsel beteiligt und spielt eine bedeutende Rolle im Wachstumsprozess des Körpers. Die Dosierungsempfehlung für Zink liegt bei 10 mg. Hier wurde genau richtig dosiert.


Der smartsleep Produkttest 3
Rückseite von smartsleep

Wie sich gut erkennen lässt, sind die Inhaltsstoffe im smartsleep gut gewählt und in einer empfohlenen Dosis vorhanden. Die Auswahl gefällt mir sehr gut.

Was ich mir persönlich noch gewünscht hätte, wäre die Zugabe von Vitamin B12 und D3, da diese auch ihren Anteil am Wohlbefinden beitragen können.

Bei den Dosierungen befinden wir uns selten an den Grenzwerten und so lässt sich eine Überdosierung vermeiden, auch wenn noch weitere wohl dosierte Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Ich nehme zum Beispiel morgens eine Tablette Vitamin Stack, in der alle wichtigen Vitamine enthalten sind. Auf eine Überdosierung in Kombination mit smartsleep komme ich nicht. Das finde ich gut gelöst, da eine Überdosierung von Vitaminen auch keinen Vorteil bringt.

Die Einnahme

Ich bin kein Fan von Nahrungsergänzungen in Tabletten-Form. Smartsleep löst die Einnahme mit zwei Kautabletten und einer Flüssigkeit. Das gefällt mir sehr gut und lässt sich einfach einnehmen. Geschmacklich sagt es mir auch zu. Ich hatte zu keiner Zeit Probleme damit.

Empfohlen ist die Einnahme ca. 10 Minuten vor dem Schlafen. Das stellte sich an einigen Tagen doch etwas schwieriger dar. Im Regelfall habe ich spätestens 30 Minuten nach der Einnahme geschlafen.

Die Einnahme erfolgt wie folgt:

  1. Die transparente Kappe der Röhre abziehen und die beiden Kautabletten kauen. Die Kautabletten lassen sich leicht kauen und schmecken sehr angenehm, wie eine Kautablette aus der Süßwarenabteilung.
  2. Im zweiten Schritt schüttelt man das Röhrchen (Ampulle) noch kurz durch, dreht den Deckel auf und trinkt den Inhalt des Röhrchens. Der Geschmack ist etwas sauer aber dennoch trinkbar. Diese Lösung finde ich besser, als Bitter. Es lässt sich gut trinken. Es gibt auch keinen negativen Nachgeschmack.

Das sind meine Eindrücke zur Einnahme und dem Geschmack, Geschmäcker sind aber verschieden, dass sollte immer bedacht werden.

Wirkung von smartsleep

Hier gibt es zwei Faktoren zu bedenken. Bei smartsleep handelt es sich nicht um ein Schlafmittel. Wer Schlafstörungen hat, der wird durch smartsleep vermutlich nicht „DIE“ Lösung finden. Eher setzen die Inhaltsstoffe auf mehr Energie und Wohlbefinden am Tag. Der Vitamincocktail hilft beim Aufstehen und bei der Leistungsfähigkeit.

Wer schon Vitamine durch Nahrungsergänzungen oder durch eine ausgewogene Ernährung zu sich nimmt, der wird keine riesen Sprünge mit smartsleep erreichen.

Bei Personen die nicht auf die Ernährung achten und sich keine Gedanken über Vitamine machen, bei denen kann die Kombination aber einiges ausrichten.

Ich habe auch noch eine Auswertung von meinem Schlaf und Stresslevel vorgenommen. Alle Werte findest du in der Bildergalerie. Bitte bedenke, dass ich keine professionellen oder medizinischen Geräte benutze und diese Auswertung nur als Orientierung dient.

Der smartsleep Produkttest 4
Schlafauswertung in der Testphase

Die Schlaferfassung und das Aufzeichnen vom Stresslevel erfolgen über eine Garmin Vivoactive 3 Smartwatch, die ich 24 Stunden am Tag trage. Diese erfasst bei der Schlaferkennung den Tiefschlaf, den Leichtschlaf, den REM-Schlaf und die Wachphasen. Das Stresslevel errechnet sich anhand der Pulsmessung.

Mir ist aufgefallen, dass in der Testwoche der REM-Schlaf ca. 15 Minuten länger war, als in den anderen Wochen ohne smartsleep. Die Werte für den Tiefschlaf und den leichten Schlaf liegen im Durchschnitt der anderen Wochen.

Das Stresslevel lag mit 28 auch im Durchschnitt der Wochen ohne smartsleep. Aber mit weniger Stress wird auch nicht geworben und lässt sich auch schlecht beeinflussen.

Was ich sagen kann: An den sieben Testtagen wurde ich gefühlt schneller müde, bin immer zeitnah eingeschlafen und habe auch gut durchgeschlafen. Die Nacht war mit dem Klingeln des Weckers beendet. Gefühlt war ich vormittags etwas wacher als üblich. Dies war aber nach dem Mittag verschwunden.

Fazit zum smartsleep

Der smartsleep Produkttest 5
Leere Ampullen

Wer eine Problemlösung bei Schlafproblemen sucht, wird hier enttäuscht sein. Aus meiner Sicht ist das Produkt dafür aber auch nicht gedacht. Die großen Vorteile liegen in der Zusammensetzung der Zutaten. Hier haben sich die Entwickler Gedanken gemacht und geben dem Körper über die Nacht die optimalen Nährstoffe für einen erholsamen Schlaf und einen energiereichen Start in den Tag.

Wer bereits akribisch auf seine Ernährung und die Zuführung von Vitaminen achtet, wird hier keine großen Änderungen oder Wirkungen spüren, da keine „speziellen“ Inhaltsstoffe vorhanden sind. Hier liegt der Fokus auf die für den Körper wichtigen Vitamine ohne jegliche Experimente.

Besonders gefällt mir die Dosierung. Hier wurde aus meiner Sicht alles richtig gemacht und es wurde behutsam dosiert. Einzig die Vitamine B1 und B2 könnten aus meiner Sicht etwas mehr dosiert werden.

Das Produkt ist keine „Revolution“ aber solide im Aufbau und kann definitiv empfohlen werden. Wer seinen Schlaf und Vitamin Haushalt optimieren möchte, für den ist smartsleep genau das Richtige. Ich vergebe hiermit 3,5 von 5 Punkten. Abzug gab es aufgrund:

  • des Preises, dieser ist ziemlich hoch, eine Trinkampulle kostet aktuell 2,80 € (im 18er Pack)
  • Die Wirkung ist okay aber nicht überragend
  • Die Inhaltsstoffe könnten noch einen ticken komplexer sein 

Die Einnahme ist einfach und sehr gut erklärt. Geschmacklich haben mir besonders die Kautabletten gefallen. Die Flüssigkeit ist mir ein Ticken zu sauer aber durchaus trinkbar. Es sind keine Bitterstoffe vorhanden / zu schmecken, dass begrüße ich sehr. Ich habe in den 7 Testtagen sehr gut geschlafen und war auch am Tag darauf immer gut erholt. Laut meiner Schlaferfassung hat sich der REM-Schlaf um 15 Minuten im Durchschnitt erhöht. Das gefällt mir und somit hat smartsleep sein Ziel erreicht.

Hier kannst du mehr zu dem Produkt erfahren: www.smartsleep.de

Vielen Dank an www.mytest.de für den Produkttest.

Hier kommst du zu smartsleep auf Amazon*


Bildergalerie:

Bewertung zum smartsleep Produkttest
3.5

Bewertung

PROS

  • Leichte Einnahme durch Kautabletten und Trinkampullen
  • Gute Zusammensetzung der Inhaltsstoffe
  • Hochwertige Verpackung und Trinkampullen – Premiumprodukt
  • Wirkung nachvollziehbar anhand der Zutaten
  • Lecker im Geschmack

CONS

  • Hoher Preis
  • Nährstoffe könnten noch etwas spezieller sein

Leave a Reply