logo_text-brown

Testbericht: Edifier NeoBuds Pro – True Wireless In-Ear Kopfhörer für ein hervorragendes Klangerlebnis

Die Edifier NeoBuds Pro gibt es nun schon eine Weile auf den Markt. Edifier hat mich angesprochen, ich solle unbedingt mal die NeoBuds Pro anhören, da ich diese noch nicht so auf dem Schirm gehabt habe. Und ich kann es schon vorwegnehmen, ich wurde nicht enttäuscht.

Die Daten wie HiRes Audio, aktive Geräuschunterdrückung und Dual-Treiber versprechen ein gutes Hörerlebnis. Ob die NeoBuds Pro das auch halten können, erfährst du in diesem Testbericht.

Edifier NeoBuds Pro im Test
Edifier NeoBuds Pro im Test

Inhaltsverzeichnis

Verpackung und Lieferumfang der Edifier NeoBuds Pro

Als erstes schauen wir uns wieder die Verpackung und den Lieferumfang an. Die NeoBuds Pro kommen in einer echt großen Verpackung. Die sieht hochwertig aus und die Kopfhörer lassen sich ertasten.

Nachdem ich die Verpackung via Magnetverschluss geöffnet habe, kam die erste Überraschung. Der innere Deckel ist mit einer Absorber-Schaummatte ausgestattet. Das versprüht sofort einen hochwertigen und audiophilen Eindruck. Also die Verpackung gefällt mir von allen getesteten Kopfhörern bisher am besten. Hier hat der Designer abgeliefert.

Edifier NeoBuds Pro im Test - Lieferumfang
Edifier NeoBuds Pro im Test - Lieferumfang

Neben der Verpackung kann sich aber auch der Lieferumfang sehen lassen und bietet mehr als die Mitbewerber. Enthalten sind neben den Kopfhörern und das Ladecase:

  • 7 verschieden Größen von EarTips
  • USB-C Ladekabel
  • Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise in verschiedenen Sprachen (auch Deutsch)
  • Edifier HiRes Karte (ohne Funktion, nur Optik)
  • Transportbeutel für das Ladecase und Zubehör

Besonders die Auswahl der EarTips und der Transportbeutel gefallen mir sehr gut und sind eine nette Beigabe. Was mir auch sehr gut gefällt, die EarTips befinden sich in einer aufgeräumten Kunststoffverpackung. Endlich mal kein kleiner Plastikbeutel, wo die Aufsätze wild drin rumkullern.

Dank der Auswahl sollte auch für jede und jeden die richtige Größe dabei sein. Als nettes Gimmick haben sie auch eine Anti-Bakterienbeschichtung und verhindern zu 99,8 % die Ansiedlung von Bakterien.

Technische Daten

Edifier NeoBuds Pro im Test - Technische Daten
Edifier NeoBuds Pro im Test - Technische Daten

Bevor wir richtig durchstarten, schauen wir uns jetzt noch kurz die technischen Daten an. Diese sind einen Blick Wert:

  • HighRes Audio mit LDAC und LHDC
  • Bluetooth 5.0
  • Dual Treiber: Dynamischer-Treiber + Balanced-Armature-Treiber
  • Aktive Geräuschunterdrückung – Hybrid ANC
  • 6 Mikrofone für klare Sprachübertragung
  • Akkulaufzeit 5 Stunden mit ANC und 6 Stunden ohne ANC
  • Schnellladefunktion: 10 Minuten laden, 1 Stunde hören
  • Game-Modus mit einer Latenz von 80ms
  • IP54 Zertifizierung für Staub- und Spritzwasserschutz
  • Edifier-App

Verarbeitung und erster Eindruck / Tragekomfort der NeoBuds Pro

Als erstes möchte ich auf das Ladecase eingehen, da es sich mit einigen Details von den Mitbewerbern abhebt. Die Form ist sehr außergewöhnlich und macht durch die Alu-Applikation einen sehr hochwertigen Eindruck.

In der Mitte befinden sich mehrere rote Led´s, die über Leuchteffekte verfügen. Ja, das ist eine Spielerei, dennoch hebt es sich vom Einheitsbrei ab. Ich habe beim ersten Öffnen nicht schlecht gestaunt. Ich mag solche Details. Auch das Material fühlt sich gut an und ist resistent gegen Fingerabdrücke. Die Verarbeitung vom Ladecase ist erstklassig und es gibt nichts zu bemängeln.

Kommen wir nun zu den NeoBuds Pro. Auch diese sind 1A verarbeitet und es gibt keine Spaltmaße oder Kanten. Es handelt sich hierbei um keinen klassischen True Wireless Buds, sondern um InEar Kopfhörer mit Stiel alla Apple Airpods. Durch den etwas dickeren Stiel wirken sie nicht so lang und sehen noch recht stylisch aus. Mir gefallen sie optisch richtig gut.

Edifier NeoBuds Pro im Test - Verarbeitung
Edifier NeoBuds Pro im Test - Verarbeitung

Was mir besonders aufgefallen ist, ist der Tragekomfort. Ich bin mir noch nicht sicher, woran es liegt, aber die Kopfhörer scheinen perfekt zu meinen Ohren zu passen. Sie sitzen sehr gut und verrutschen nicht. Normalerweise versuchen die meisten InEar Kopfhörer bei mir nach 1 – 2 Stunden ein Druckgefühl im Ohr und werden dann mit der Zeit unangenehm und ich muss sie dann für mindestens eine halbe Stunde rausnehmen. Bei den NeoBuds Pro kann ich das bisher nicht beobachten. Auch nach 3 Stunden tragen fühlen sie sich noch angenehm an und verursachen kein drücken.

Nach einer gewissen Zeit fallen sie mir im Ohr auch nicht mehr auf. Ich trage sie momentan von meinen ganzen Kopfhörern am liebsten.

Getestet habe ich sie auch beim Spazierengehen und beim Sport. Auch dort halten sie immer fest im Ohr und ich habe nie das Gefühl, dass sie gleich rausfallen würden.

Hier muss ich noch etwas Negatives erwähnen. Meine Kopfhörer haben „starke“ Nebengeräusche beim Gehen und bei der Bewegung vom Kopf. Das fällt besonders dann auf, wenn keine Musik läuft. Sobald die Musik einsetzt, kann man es nicht mehr hören. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, woran es liegt, und hoffe darauf, dass Edifier hier mit einem Update nachbessert oder es an meinen Kopfhörern liegt. In anderen Berichten konnte ich davon bisher nichts lesen. Möchte es dennoch erwähnt haben.

Verbindung und App (erste Inbetriebnahme) - Edifier Connect

Edifier NeoBuds Pro im Test - Connect App
Edifier NeoBuds Pro im Test - Connect App

Die Verbindung mit meinem Smartphone (Pixel 6 Pro) verlief völlig unkompliziert. Taster im Ladecase 5 Sekunden gedrückt halten und dann die Kopfhörer in den Bluetooth-Einstellungen verbinden, fertig.

Danach werden die Kopfhörer beim Herausnehmen immer zuverlässig erkannt. Was die Edifier nicht können, ist die Verbindung zu mehreren Geräten gleichzeitig. Ich muss immer erst das eine Gerät trennen, bevor ich mich mit dem anderen Gerät manuell verbinden kann. Das wäre eine Verbesserungsidee für die Zukunft, besonders wenn man mit den Kopfhörern auch explizit die „Gamer“ ansprechen möchte. Diese wechseln ja gerne mal von einen zum anderen Gerät.

Bei der Verbindungsqualität gibt es nichts zu meckern. Diese ist zuverlässig und es gibt nur sehr selten Mikroaussetzer. Diese sind völlig normal und haben aus meiner Sicht häufig eher was mit dem Abspielgerät zu tun.

Die Reichweite ist überdurchschnittlich gut und funktioniert bei mir auch über mehrere Ebenen hinweg. Manche InEar Kopfhörer schwächeln ja schon, wenn sich das Abspielgerät in der Hosentasche befindet. Das ist bei den NeoBuds Pro kein Thema.

Kommen wir nun zur App. Bei den höherpreisigen Kopfhörern gibt es häufig auch eine App dazu. Das hat viele Vorteile, so lassen sich die Intensität vom ANC einstellen, die Soundqualität an den Hörer anpassen oder auch Updates durchführen. So auch bei den NeoBuds Pro.

Hierfür benötigen wir die „Edifier Connect“ App. Installieren, Kopfhörer aus der Liste auswählen und schon sind wir in den Einstellungen.

Die App zeigt mir auf den ersten Blick den Akkustand der Kopfhörer an. Nicht nur in 10 Prozent schritten, sondern auch in kleineren Prozentzahlen. Die App zeigt auch den Akkustand vom Ladecase an. Diese Anzeige funktioniert immer dann, wenn die Kopfhörer eingelegt sind. Also nicht wundern, wenn die Anzeige auf offline steht, sobald du die Ohrhörer aus dem Case entfernt hast.

Folgende Einstellungen lassen sich in der Edifier Connect App vornehmen:

Hörmodus

Auf der Startseite kannst du deinen bevorzugten Hörmodus auswählen. Zur Auswahl stehen: High Noise Cancellation (ANC), Low Noise Cancellation, Ambient Sound und Normal Mode. Auf die einzelnen Unterschiede gehe ich im Kapitel aktive Geräuschunterdrückung genauer ein.

Sound Turning

Mit einem Wisch nach links kommen wir in das Sound Turning Menü. Ja Turning, ich gehe hier von einem Schreibfehler aus, aus meiner Sicht sollte es vermutlich Tuning heißen. Hier lässt sich der Sound der Edifier NeoBuds Pro anpassen. Zur Auswahl stehen Classic (reduzierter Bass), Dynamic (mehr Bass und Dynamik) und Customized. Im Custimized hast du einen 4 Band Equalizer, wobei du die Hz-Zahl individuell festlegen kannst, sowie den entsprechenden Gain. So lassen sich die NeoBuds Pro perfekt auf deine eigenen Vorlieben anpassen. Diese Art der Einstellungen sieht man eher selten und sollten zum Standard gehören. Ich finde die Einstellung Dynamic für mich am passendsten. Weitere Einstellungen sind danach nicht notwendig.

Game Mode

Mit einem weiteren Wisch nach links kommen wir zum Game Mode. Diesen können wir hier einfach ein und ausschalten. Der Game Mode sorgt für eine geringe Latenz von ca. 80 ms. Dadurch eignen sich die Edifier NeoBuds Pro auch zum Spielen. Ich habe die Funktion natürlich am PC getestet und kann sagen, es funktioniert. Ich konnte keine Verzögerungen von Bild zum Ton feststellen und die Ortung der Mitspieler war gegeben. Und ja, durch die Basslastigkeit machen die NeoBuds Pro beim Spielen richtig Laune.

Einstellungen

Oben rechts in der App haben wir noch ein kleines Zahnrad-Symbol, hier kommen wir zu den weiteren Einstellungen. Dort lassen sich Tap-Settings, Codecs und weitere Einstellungen vornehmen. Hier eine kleine Übersicht:

  • Tap Setting
  • Disconnect Bluetooth
  • Re-pair
  • Factory Settings
  • User Manual
  • Power Off
  • Tap Sensitivity Setting
  • LHDC
  • LDAC

Bei den letzten beiden Einstellungen lässt sich noch etwas an der Übertragungsqualität verbessern. Je höher aber die Übertragungsqualität eingestellt wird, umso höher wird das Risiko für Mikroaussetzer. Hier kann jeder für sich die besten Einstellungen herausfinden. Ich habe die Einstellungen im Standard gelassen und nur die LDAC Verbindung auf 96K Sampling Rate erhöht. Das hat bei mir keine negativen Auswirkungen gehabt. Bei den Tap Settings lassen sich der Doppel-Tap und der Dreifach-Tap auf die Ohrhörer einstellen. Dadurch kann jeder die Kopfhörer an seine Bedürfnisse anpassen.

Wo wir gerade dabei sind. Die Tap-Bedienung finde ich nicht optimal gelöst. Diese erfordert einiges an Übung und hat mich bei meinem Test so manches Mal zur Verzweiflung gebracht. Häufig ist das Touchen eine reine Glückssache. Wer häufig mit seinen Kopfhörern interagiert, muss hier gute Nerven mitbringen. Da ich recht selten etwas über meine Kopfhörer einstelle und eher die App verwende, hat es für mich nicht so einen Stellenwert.

Als Letztes möchte ich noch etwas zur App sagen. Die App als solches finde ich super und nach der ersten Eingewöhnung auch intuitiv. Aber… Die App setzt sich dauerhaft in Benachrichtigungspanel vom Smartphone nieder. Auch wenn es keine Verbindung zu den Kopfhörern gibt. Was sich die Entwickler dabei nur gedacht haben, kann ich nicht nachvollziehen.

Schön, ich kann direkt von dort aus den Akkustand sehen und durch die Hörmodi wechseln, aber dauerhaft, auch wenn die Kopfhörer nicht verbunden sind? Das muss nicht sein. Ich kann verstehen, dass viele nach der ersten Konfiguration die App wieder deinstallieren.

Klang und Lautstärke der Edifier NeoBuds Pro

Edifier NeoBuds Pro im Test - Klang und Lautstärke
Edifier NeoBuds Pro im Test - Klang und Lautstärke

Kommen wir nun zu meinem Lieblingsthema, dem Klang der Edifier NeoBuds Pro. Da sie auch einen Dual Treiber besitzen, möchte ich gerne einen kleinen Vergleich zu den 1More Evo anstellen, da diese momentan meine Reverenz darstellen. Was mir bei den NeoBuds Pro viel besser gefällt, ist, dass sie Out of the Box ohne Einstellungen weitaus besser klingen als die 1More Evo. Die Evo nehmen durch die SoundID erst richtig an Fahrt auf.

Das ist hier besser gelöst. Ich will hier auch ganz ehrlich sein und das Fazit schon etwas vorwegnehmen. Ohne den direkten Vergleich und mit 30 Minuten Abstand könnte ich den Klang der beiden Kopfhörer nur schwer unterscheiden, da es nur Nuancen sind.

Aber kommen wir nun zu den NeoBuds Pro und was können sie? Erstklassigen Klang! Sehr gute und punchige Bässe, klare Höhen und präsente Mitten. Die Bühne nicht sehr weit, aber immer noch ansprechend und sie besitzen dadurch eine gute Ortung. Details werden im vollen Umfang wiedergegeben und lassen nichts vermissen. Bei voller Lautstärke werden die Höhen für meinen Geschmack aber etwas zu spitz, ich habe manchmal das Gefühl, dass sie hier hin und wieder etwas kratzen. Eventuell muss ich sie noch etwas länger einspielen. Ich werde es beobachten und hier dann updaten.

Im Großen und Ganzen lassen die NeoBuds Pro aber kaum Wünsche offen und sind für den Preis eine klare Ansage, was die Klangqualität angeht und sie müssen sich vor den großen Marken nicht verstecken. Dank des Equalizers lassen sie sich an die einzelnen Vorlieben anpassen.

Der Klangcheck

Um den Klang besser beurteilen zu können, verwende ich bei dem Klangtest normalerweise eine Referenz-Liste aus drei Liedern. Bei den Edifier NeoBuds Pro weiche ich aber auch von meiner gewohnten Testliste ab und greife dieses Mal auf aktuelle Lieder aus den Charts von 05-2022 zurück. Hier haben wir die neuesten Aufnahmetechniken und die bestmögliche Qualität. Ein Kopfhörer kann nur so gut spielen wie die Qualität, die man reinlässt.

Bevor wir jetzt in die Lieder eintauchen. Noch ein kurzer Punkt zum Rauschverhalten. Im normalen Modus, also ohne aktive Geräuschunterdrückung, sind die Kopfhörer bei mir vollkommen rauschfrei. Bei meinem Test habe ich die Soundeinstellung Dynamik aktiviert (mehr bassbetont).

Imagine Dragons – Enemy – Dolby Atmos / Ultra HD

Den Anfang micht Enemy. Hier ist Dynamik das richtige Stichwort und verleiht dem Lied seinen Charme. Der knackige Bass und die druckvollen Passagen machen Spaß. Die Effekte kommen klar und deutlich zum Vorschein und gehen nicht unter. Bei voller Lautstärke finde ich die Höhen etwas grenzwertig, sie werden aber nicht nervig. Die Mitten sind super getroffen und die Stimmen klingen großartig.

Harry Styles – As It Was – 360 Grad Sound / Ultra HD

Bei diesem Lied achte ich immer auf die Effekte und die Bühne. Hier merkt man, dass die Bühne nicht zu weit ist und die Stimmen recht nah aneinanderhängen. Nicht wirklich störend und sie tun dem Hörvergnügen keinen Abbruch. Muss aber erwähnt sein. Ansonsten kommen die Effekte gut rüber und der Bass ist sehr dominant und kraftvoll. Mir gefällt das Klangbild sehr gut.

Nathan Evans – Wellermann – Dolby Atmos / Ultra HD

Bei dieser Version von Wellermann geht es in erster Linie um die Stimmen. Diese sind sehr ausgewogen und haben eine angenehme Tiefe und verleihen dem Titel seinen Charme.

Yusuf / Cat Stevens – Heaven / Where True Love Goes

Außerhalb der Charts habe ich mich für diesen Titel entschieden. Da er viele Instrumente wie Akustikgitarre, Klavier, Schlagzeug, weibliche und männliche Stimme abdeckt. Bei diesem Lied lässt sich die Bühne deutlich heraushören und die einzelnen Instrumente lassen sich gut Orten. Die Stimme klingt deutlich, weich und lässt nichts vermissen. Ein wahrer Hörgenuss. Bei voller Lautstärke kann ich den Instrumenten aber kaum noch folgen und die Höhen sind für meinen Geschmack etwas zu spitz. Aber hier lässt sich bei Bedarf durch den Equalizer noch etwas nachschärfen.

Mein Tipp: für mehr Streamingqualität und noch besseren Klang. Ich bin schon vor einer ganzen Weile von Spotify auf Amazon Music HD gewechselt. Dort bekommst du mittlerweile viele Alben und Titel in Ultra HD. Das bedeutet: bis zu 3739 kbps. Das ist die 10-fache Bitrate von anderen Streaming-Anbietern. Und die ersten 3 Monate sind auch gratis. Perfekt zum Testen.

Hier kannst du mehr dazu erfahren: Amazon Music HD

Die Lautstärke

Die Lautstärke ist wieder so ein Thema. Bei meinen letzten Kopfhörer Tests habe ich diese immer bemängelt und so ist es auch bei den NeoBuds Pro. Sie können zwar laut, aber nicht sehr Laut. Man kommt recht schnell am Ende an. Ich habe hier und da das Gefühl, dass es ruhig noch ein, zwei Stufen mehr sein könnten. Das ist am Smartphone und am PC so. Auch hier mein Hinweis. Wer extrem laut sucht, wird hier nicht fündig.

Der Vorteil dadurch, dass die NeoBuds Pro klanglich nicht an die Grenzen kommen und dadurch auch nicht übersteuern. Einzig die Höhen kratzen bei hohen Lautstärken etwas. Aber das hatte ich bereits erwähnt und werde ich beobachten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, die NeoBuds Pro klingen in jeder Lage gut und haben kaum schwächen. Für den abgerufenen Preis gibt es nichts zu bemängeln und man bekommt hier richtig gute Klangqualität. Die Dual Treiber verrichten hier einen sehr guten Job und sind auch Out oft the Box sehr gut abgestimmt.

Akkulaufzeit der NeoBuds Pro

Edifier NeoBuds Pro im Test - Akkulaufzeit
Edifier NeoBuds Pro im Test - Akkulaufzeit

Schauen wir uns nun noch die Akkulaufzeit an. Angegeben sind die NeoBuds Pro mit 5 Stunden im ANC Modus und 6 Stunden ohne ANC. Ich kam bei meinem Test auf eine Spielzeit von knapp 6 1/2 Stunden mit einer Restanzeige von 10 Prozent ohne ANC. Mit ANC habe ich 5 Stunden und 10 Minuten erreicht. Die Lautstärke lag im Durchschnitt bei guten 80 Prozent.

Damit gehören die Kopfhörer nicht zu der oberen Spitze, sollten aber für die meisten Szenarien völlig ausreichen. Und durch die Schnellladefunktion sind sie auch schnell wieder einsatzbereit. 10 Minuten Laden sorgt für knapp 1 Stunde Hörgenuss. Nach ca. 1 Stunde sind sie voll aufgeladen. Das ist ein sehr guter Wert.

Aktive Geräuschunterdrückung - Jetzt wird es still

Edifier NeoBuds Pro im Test - Geräuschunterdrückung
Edifier NeoBuds Pro im Test - Geräuschunterdrückung

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die aktive Geräuschunterdrückung. Edifier spricht hier von einer Geräuschabsenkung um die 42dB. Der ANC Modus ist deutlich zu hören. Bei eingeschalteter High Noise Cancelling verschwinden die Vögel im Hintergrund fast gänzlich. Autos sind kaum noch zu hören. Dafür tritt ein leichtes Grundrauschen in den Vordergrund. Das ist aber auch bei anderen ANC Kopfhörern so.

Ich teste die Geräuschunterdrückung auch gerne bei eingeschaltetem Ventilator. Hier habe ich mit der Einstellung Low Noise die besten Ergebnisse erzielt. Das Rauschen wird weniger und ist nur noch leicht wahrnehmbar. Die Tonart ist aber angenehmer als bei High Noise.

So wie die meisten Noise Cancelling Kopfhörer scheitern auch die Edifier NeoBuds Pro bei Wind. Windgeräusche werden verstärkt wiedergegeben und zwingen einen auf den Wechsel zum Normal-Modus. Dort sind die Windgeräusche fast komplett verschwunden. Aber das war bisher bei jeden von mir getesteten InEar Kopfhörer so.

Im Großen und Ganzen funktioniert die aktive Geräuschunterdrückung gut und dämpft die Außengeräusche auf ein akzeptables Maß herunter. Absolute Stille wird kann man hiermit aber nicht erreichen.

Wer mit den Kopfhörern aktiv am Leben und der Umwelt teilnehmen möchte, wechselt in den „Ambient Sound“ Modus. Hier werden die Geräusche verstärkt und über die Kopfhörer wiedergegeben. Das funktioniert einwandfrei und ist von der Stärke auch nicht übertrieben. Sobald die Musik einsetzt, verschwindet auch das Grundrauschen in diesem Modus.

Telefonie und Sprachqualität

Edifier NeoBuds Pro im Test - Telefonie und Sprachqualität
Edifier NeoBuds Pro im Test - Telefonie und Sprachqualität

Im letzten Punkt schauen wir uns noch die Sprachqualität der Edifier NeoBuds Pro an. Edifier wirbt hier mit 6 Mikrofonen, 4 davon sollen die Nebengeräusche unterdrücken. Ich habe es mit einem fahrenden Saugroboter und Ventilator getestet. Und ja, die Geräusche sind auf ein Minimum reduziert und kaum zu hören. Die Sprache ist klar und deutlich und es ist kaum Hall vorhanden. Natürlich darf man die Qualität nicht mit einem Studio Mikrofon vergleiche, welches direkt vor dem Mund sitzt.

Für die Entfernung und den Störgeräuschen im Hintergrund klingen sie wirklich erstaunlich gut. Damit eignen sie sich auch sehr gut für Meetings und andere Telefonate, ohne negativ hervorzustechen.

Fazit zu den Edifier NeoBuds Pro

Edifier NeoBuds Pro im Test - Fazit
Edifier NeoBuds Pro im Test - Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen. Mit den Edifier NeoBuds Pro bekommst du erstklassige True Wireless Kopfhörer im Apple Air Pod Style für einen sehr guten Preis. Die Kopfhörer verfügen über Dual Treiber, HighRes Zertifizierung, aktives Noise Cancelling und weitere Funktionen.

Optisch sind die Kopfhörer und das Ladecase ein kleines Highlight und sprechen nicht nur die Gamer an. Die Verarbeitung ist hochwertig und der Lieferumfang ist außergewöhnlich.

Die große Stärke kommt beim Klang zum Tragen. Hier brauchen die NeoBuds Pro sich vor den großen Konkurrenten wie Bose, Sony oder Sennheiser nicht verstecken. Sie sind sehr kraftvoll, haben eine schöne Dynamik und geben Details getreu wieder.

Das Active Noise Cancelling ist hörbar und dämpft die Außengeräusche auf ein angenehmes Maß herunter.

Besonders gut hat mir neben dem Klang der Game Mode mit seiner geringen Latenz und die gute Sprachqualität beim Telefonieren gefallen. Hier macht Edifier alles richtig und überzeugt.

Auch bei der Bluetooth-Verbindung gibt es nichts zu meckern. Es gibt so gut wie keine Aussetzer und die Reichweite reicht auch über Etagen hinweg.

Wenn ich etwas bemängeln sollte, dann sind es die Tragegeräusche beim Gehen / Kopf bewegen und die im Vergleich zu den Mitbewerbern etwas geringere Akkulaufzeit von gut 5 Stunden mit aktivem Noise Cancelling.

Da das Gesamtpaket überzeugt, sind die Edifier NeoBuds Pro in ihrem Preisbereich eine klare Kaufempfehlung.

Mein Tipp: für mehr Streamingqualität und noch besseren Klang. Ich bin schon vor einer ganzen Weile von Spotify auf Amazon Music HD gewechselt. Dort bekommst du mittlerweile viele Alben und Titel in Ultra HD. Das bedeutet: bis zu 3739 kbps. Das ist die 10-fache Bitrate von anderen Streaming-Anbietern. Und die ersten 3 Monate sind auch gratis. Perfekt zum Testen.

Hier kannst du mehr dazu erfahren: Amazon Music HD



Ähnliche Beiträge