logo_text-brown

Testbericht: 1More Evo True Wireless Buds – kleine Kopfhörer mit fantastischem Klang

Du suchst nach hochwertigen InEar Kopfhörern mit herausragendem Klang? Dann können die 1More Evo True Wireless inEar Kopfhörer die richtige Wahl für dich sein. Warum ich so überzeugt von ihnen bin, erfährst du in diesem Testbericht.

Zur Information: Für meinen Erfahrungsbericht habe ich die Kopfhörer jetzt 3 Wochen lang jeden Tag benutzt und auch mit anderen Modellen verglichen. Da es sich hierbei um eher höherpreisige InEar Kopfhörer handelt, gehe ich bei meinem Test mehr auf die Details ein.

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test

Inhaltsverzeichnis

Verpackung und Lieferumfang der 1More Evo

Beginnen wir bei der Verpackung und den Lieferumfang. Ich bin ein Fan von guten und hochwertigen Verpackungen. Bei den 1More Evo wurde ich nicht enttäuscht. Die Verpackung hat eine raue Haptik und besticht mit hervorgehobenen Glanz-Elementen. Kurz gesagt: sie fasst sich sehr hochwertig an. Da gibt es nicht zu meckern.

Die Klappe verfügt über einen Magneten und lässt sich sehr einfach öffnen und verschließen. Nach dem Öffnen stechen als Erstes die handgemalte Zeichnung der Kopfhörer und Ladecase hervor. Die Kopfhörer selbst befinden sich im Ladecase hinter einem Kunststofffenster. Das gefällt mir sehr gut und setzt das Ladecase gut in Szene.

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Lieferumfang
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Lieferumfang

Neben den Kopfhörern und dem Ladecase befinden sich noch eine Anleitung in mehreren Sprachen (auch deutsch), eine USB-C Ladekabel, EarTips in verschiedenen Größen und ein Aufkleber im Lieferumfang. Den Aufkleber finde ich als gutes Gimmick. Was ich nicht so gut finde, ist die Aufbewahrung der Eartips. Diese befinden sich in einer kleinen gummiartigen Tüte, die sich nicht verschließen lässt. Unabhängig davon, dass die EarTips wild durcheinander sind, fallen diese gerne aus der Tüte und landen mal schnell auf dem Boden. Das können andere Hersteller besser und das ärgert mich bei diesem Preis.

Insgesamt sind 5 Paar EarTips in den verschiedensten Größen enthalten und dadurch sollte für jedes Ohr etwas dabei sein. Im Regelfall passen bei mir die Standardaufsätze, die vorinstalliert sind. Hier musste ich auf eine Nummer größer wechseln. Es sind auch noch kleine Aufsätze dabei. Das sollte auch bei kleinen Gehörgängen super passen.

Mehr gibt es zu der Verpackung und Lieferumfang nicht zusagen. Bis auf die Aufbewahrung der EarTips gibt es hier nichts zu bemängeln und macht einen positiven Eindruck.

Technische Daten

Bevor wir in die Materie gehen, schauen wir uns noch kurz die technischen Daten in der Übersicht an:

  • Hybrid-Treiber für erstklassigen Sound, dynamischer 10-mm-Treiber + Balanced Armature
  • Adaptive aktive Geräuschunterdrückung, kurz ANC bis zu einer Absenkung von 42dB und verschiedenen Stufen
  • Umgebungsgeräusche Modus zur Verstärkung der Umgebungsgeräusche und Stimmen
  • 6 Mikrofone für eine bessere Sprachqualität bei Anrufen
  • 8 Laufzeit ohne Anc und 5,5 Stunden mit aktiver Geräuschunterdrückung
  • Duale Geräte Verbindung und Bluetooth 5.2
  • High-Res Audio zertifiziert sowie LDAC, AAC und SBC
  • Wasserfest nach IPX4
  • Touch-Steuerung
  • Ladecase lässt sich via USB-C oder QI laden
  • Die obere Fläche ist aus 3D-Keramik gefertigt und soll vor elektrischen Störungen abschirmen

Das sind die wichtigsten Funktionen und Ausstattung der 1More Evo. Besonders die Hybrid-Treiber haben mich neugierig gemacht und lassen einen sauberen Klang erahnen. Auf einige Funktionen und Merkmale gehe ich noch im weiteren Test etwas detaillierter ein.

Verarbeitung und mein erster Eindruck der 1More Evo

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Verarbeitung
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Verarbeitung

Beginnen wir nun mit dem eigentlichen Test der 1More Evo Kopfhörer. Die Verarbeitung und mein erster Eindruck.

Aufgrund des Preises habe ich mir die Qualität und die Verarbeitung etwas genauer angeschaut. Dabei konnte ich aber keine Makel oder Fehler feststellen. Die Kopfhörer und das Case sind 1a verarbeitet und alles sitzt wie angegossen. Keine Spaltmaße oder Unregelmäßigkeiten.

Schauen wir uns die Kopfhörer etwas genauer an. Das Gehäuse besteht laut 1More aus einer eloxierten Aluminiumlegierung. Den Unterschied zu Kunststoff kann ich bei den kleinen Kopfhörern weder erkennen noch fühlen. Dennoch machen sie einen sehr hochwertigen Eindruck. Der große Vorteil soll in der Kratzbeständigkeit liegen. Bisher sind meine Kopfhörer völlig frei von Kratzern.

Was mir gut gefällt, die beiden Kopfhörer sind magnetisch und halten aneinander. So kullern sie nicht einfach auf dem Tisch herum.

Die Oberseite der 1More Evo bestehen aus einer 3D Keramikplatte. Das sieht optisch sehr hochwertig aus und soll dazu noch vor elektrischen Störungen schützen. Ob es gegenüber anderen Kopfhörern wirklich besser ist, kann ich aber nicht beurteilen, da ich keine elektrischen Störungen simulieren konnte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, die Materialien und die Verarbeitung sind hochwertig und entsprechen dem Preis.

Verbindung und App (erste Inbetriebnahme)

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - App
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - App

Viele von mir getesteten True Wireless Kopfhörer kommen ohne große App oder Einstellungsmöglichkeiten daher. Anders bei den 1More. Hier gibt es eine App und eine Reihe an Einstellungen. Der Vorteil von einer App, die Kopfhörer lassen sich dadurch updaten und der Hersteller kann im Nachgang noch Optimierungen und Verbesserungen verteilen.

Doch beginnen wir mit der Verbindung. Für die erste Verbindung muss der Pairing-Knopf im Ladecase für 5 Sekunden gedrückt werden, danach schalten sich die Kopfhörer ein und können via Bluetooth verbunden werden. Das hat genau so funktioniert. Die Verbindung lief ohne Probleme.

Die 1More Evo werden damit beworben, dass zwei gleichzeitige Verbindungen möglich sind. Hier bin ich zwiegespalten. Ich kann zwei Geräte mit den Kopfhörern verbinden und zwischen ihnen wechseln. Ein erneutes Pairing ist nicht notwendig. Aber… Wenn das Smartphone verbunden ist und ich über den PC-Musik hören möchte, dann muss ich die Kopfhörer erst über die Bluetooth-Einstellungen manuell verbinden. Dann ist aber die Verbindung zwischen dem Smartphone getrennt. Es ist also immer ein manueller Wechsel notwendig. Das können andere Kopfhörer wie zum Beispiel von Bose besser.

Mit der Bluetooth-Verbindung als solches bin ich aber sehr zufrieden. Es gibt nur sehr selten Aussetzer. Diese kleinen Mikroaussetzer hatte ich in den letzten Wochen ca. 3-mal. Das ist ein guter Wert. Noch besser ist die Reichweite. Wenn ich das Telefon im Wohnzimmer liegen lasse, kann ich mich im ganzen Haus bewegen, ohne das die Verbindung abbricht, auch über verschiedene Etage hinweg. In den Einstellungen gibt es auch die Möglichkeit, die Verbindung zu priorisieren. Hier lässt sich der Fokus auf eine stabile Verbindung oder auf Klangqualität einstellen.

Beim Fokus auf die Klangqualität haben sich bei mir die Mikroaussetzer aber vermehrt. Im Gegensatz dazu höre ich bei der Qualität im „stabile Verbindungsmodus“ keinen Unterschied.

Zusammenfassend lässt sich sagen: die 1More Evo haben eine große Reichweite und keine nennenswerten Aussetzer.

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - App Kurzanleitung
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - App Kurzanleitung

Kommen wir nun zur App. Die Verbindung in der App wurde sofort hergestellt und die App hat mir alle relevanten Daten zur Akkukapazität zur Verfügung gestellt. Schön, dass man hier auch den Akkustand vom Ladecase einsehen kann. Gehen wir jetzt noch kurz durch die Einstellungen:

Anhörungsmodi – ANC

Im Anhörungsmodi lässt sich die aktive Geräuschunterdrückung einschalten oder den Durchlassmodus auswählen. Es gibt auch noch einen OFF-Schalter, dieser ist immer vorausgewählt. Wichtig zu wissen, bei jeder neuen Verbindung, also Einsetzen im Ohr ist diese Einstellung zurückgesetzt und steht auf OFF. Wenn ich den ANC-Modus nutzen möchte, muss ich jedes Mal in die App oder die Einstellung über die Touchbedienung aktivieren. Es wäre schöner, wenn sich die Evo meine Einstellung merken würden.

Intelligente Wiedergabe

Hier habe ich die Möglichkeit, dass die Wiedergabe stoppt, wenn ich die Kopfhörer aus dem Ohr nehme. Das Können nur die wenigsten InEar Kopfhörer und ist für mich eine sehr nützliche Funktion. Nach dem Weidereinsetzen wird die Wiedergabe fortgesetzt. Diese Funktion lässt sich auch deaktivieren.

Benutzerdefinierte Einstellungen

In den benutzerdefinierten Einstellungen kann ich festlegen, was beim doppel- oder dreifach-tippen auf den Touchbereich der Kopfhörer passieren soll. Die Einstellungen lassen sich für den rechten, sowie für den linken Ohrhörer verändern. Die Auswahl der Möglichkeiten ist aber sehr begrenzt und deckt „nur“ die Grundfunktionen ein.

SoundID

Hier lässt sich die SoundID konfigurieren und aktivieren. Warum du das unbedingt tun solltest, erfährst du im Bereich Klang. Ich nutze das Wort ungern, aber für mich ist die SoundID ein Gamechanger und macht einen Unterschied von Tag zur Nacht aus.

Bluetooth-Verbindung einrichten

Hier haben wir die Möglichkeit, der Bluetooth-Verbindung eine Priorität einzurichten. Zu Auswahl stehen Klang oder stabile Verbindung. Mein Favorit ist hier die stabile Verbindung.

OTA-Firmware-Aktualisierung

Über diesen Punkt lassen sich die Kopfhörer updaten. Direkt nach der ersten Einrichtung konnte ich bereits ein Update durchführen.

Kurzanleitung zum Produkt

In der Kurzanleitung werden die wichtigsten Funktionen durch kurze Animationen gezeigt. Das gefällt mir sehr gut und spart einen den Blick in das Handbuch.

Beruhigende Klänge

Die Option funktioniert bei mir leider nicht. Nach dem Starten öffnet sich ein Player und dann erscheint „Bitte warten“. Daher kann ich die Funktion nicht testen. Ist jetzt aber auch nicht so tragisch für beruhigende Klänge, nutze ich lieber die Headletic App.

Das sind die Funktionen auf der Startseite. Weitere Informationen gibt es oben rechts in der Ecke über das 1More Logo. Hier versteckt sich aus meiner Sicht eine sehr wichtige Funktion, die „intelligentes Einbrennen“ Funktion.

Zur einfachen Erklärung. Membranen sind nach der Produktion oft noch sehr steif und können noch nicht hier komplettes Potenzial entfalten. Hierfür nutzt man das sogenannte Einspielen. Dafür lässt man bestimmte Frequenzen oder Musik über einen langen Zeitraum laufen (10 Stunden und mehr). Danach haben sich die Membranen eingeschwungen und klingen so wie vom Hersteller angedacht.

Das 1More diese Funktion mitbringt, finde ich sehr gut und kann ich nur begrüßen. Mythos hin oder her, ich spiele alle Kopfhörer und Lautsprecher ein, bevor ich sie bewerte.

Bei meinem ersten Eindruck möchte ich noch etwas zum Tragekomfort sagen. Die 1More Evo passen sehr gut in mein Ohr und fühlen sich dort angenehm an. Ich kann die Kopfhörer auch über eine Stunde im Ohr tragen, ohne das sie unangenehm sind. Nach ca. 2 ½ Stunden fangen sie dann aber an, etwas zu drücken. Nach etwas über 3 Stunden benötige ich dann eine kurze Tragepause.

Ich habe die InEar Kopfhörer auch beim Sport getestet. Hier halten sie ohne Probleme und müssen bei mir nicht nachgeschoben werden. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass sie rausrutschen würden.

Klang und Lautstärke der 1More Evo

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Im Klangcheck
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Im Klangcheck

Kommen wir nun zu einen der Wichtigsten Kriterien, dem Klang. Eines kann ich bereits vorwegnehmen. Ich habe schon wirklich viele InEar Kopfhörer gehört, auch Modelle über 500 Euro. Das was 1More hier abliefert, ist aus meiner Sicht derzeit nur schwer zu schlagen.

Doch mal von vorn. Nachdem ich die Evo das erste mal im Ohr hatte und meine Lieblingsmusik gestartet habe, war ich sichtlich enttäuscht. Es fehlte an Bühne, die Tiefen waren mau und allgemein war das Klangbild sehr schwach. Versteht mich nicht falsch, sie klangen nicht schlecht, aber von einem Dual-Treiber und der ganzen Werbung hatte ich etwas anderes erwartet. Das können 50 Euro Kopfhörer auch.

Nach der ersten Enttäuschung habe ich dann in aller Ruhe die App installiert, ein Update durchgeführt und dann bin ich die Einstellungen durchgegangen. Natürlich bin ich da auf die SoundID gestoßen. Mit dieser Funktion lässt sich der Klang an die eigenen Hörgewohnheiten anpassen. Das erfolgt durch einen ausgiebigen Soundtest, wo man sich immer für eine Einstellung entscheidet und sich das Soundbild nach eigenem Ermessen anpasst.

Was danach passiert ist, lässt sich schwer in Worte fassen und ich muss mich wirklich zusammenreißen, dass ich nicht zu euphorisch klinge. Aber nachdem ich die SoundID konfiguriert hatte, waren es völlig andere Kopfhörer. Ich hatte auch nach dem dritten Lied noch ein Lächeln im Gesicht.

Die Kopfhörer klangen jetzt genauso gut wie meine Westone InEar Kopfhörer mit einem separaten Kopfhörerverstärker. Wir sprechen hier von einem Preis von ca. 800 Euro. Den einzigen Vorteil, den ich bei den Westone sehe, ist die Lautstärke, aber dazu später mehr. Im Klangvergleich bleibe ich aber auf der Stufe anderen True Wireless Kopfhörer im ähnlichen Preisspektrum und ich werde keinen Vergleich zu den Westone ziehen. Auch wenn die Evo sich vor den Westone nicht verstecken müssen.

Der Klang

Doch kommen wir nun zurück zu dem Klang der 1More Evo. Um den Klang besser beurteilen zu können, verwende ich bei dem Klangtest normalerweise eine Referenz-Liste aus drei Liedern. Bei den 1More Evo weiche ich von meiner gewohnten Testliste ab und greife dieses Mal auf aktuelle Lieder aus den Charts von 05-2022 zurück. Hier haben wir die neuesten Aufnahmetechniken und die bestmögliche Qualität. Ein Kopfhörer kann nur so gut spielen wie die Qualität, die man reinlässt.

Bevor wir jetzt in die Lieder eintauchen. Noch ein kurzer Punkt zum Rauschverhalten. Im normalen Modus, also ohne aktive Geräuschunterdrückung, sind die Kopfhörer bei mir vollkommen rauschfrei.

Imagine Dragons – Enemy – Dolby Atmos / Ultra HD

Die Mischung aus Stimme und Effekte eignet sich perfekt als Testkandidat. Ich habe das Lied bisher mit keinen Kopfhörern so kraftvoll gehört wie mit den 1More Evo. Die Stimmen sind klar, kraftvoll und gut positioniert. Es sind alle Effekte zu hören und passen auch von der Ortung. Weder die Mitten noch die Höhen stechen negativ hervor. Für meinen Geschmack treffen die Evo hier voll auf den Punkt.

Harry Styles – As It Was – 360 Grad Sound / Ultra HD

Für dieses Lied habe ich mich entschieden, da mir bei dem Bass etwas aufgefallen ist. Ich mir das Lied extra noch mit mehreren Kopfhörern angehört. Ergebnis: bei keinen der von mir getesteten Kopfhörern klingt der Bass so tief wie bei den Evo. Hier schwingt noch eine Frequenz mit, die ich bei den anderen Kopfhörern nicht hören kann. Bassliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Die Effekte wechseln sehr gut von links nach rechts und es lässt sich jedes kleine Detail heraushören. Auch dieses Lied klingt in meinen Ohren perfekt. Tiefen, Mitten und Höhen sind hier auf den Punkt.

Nathan Evans – Wellermann – Dolby Atmos / Ultra HD

Bei diesem Lied geht es vordergründlich um die Stimmen und die Bühne. Die Stimme ist vollkommen klar und hat eine schöne tiefe und eine ausgeglichene Höhe. Beim „Captain“ kann man auch ein kleines Schmatzen hören. Solche Details sind klar wahrzunehmen. Die Bühne ist auf den Punkt und die einzelnen Stimmen lassen sich klar Orten und heben sich gut voneinander ab. Auch wenn diese Version sehr ruhig ist, macht es einen Heiden Spaß zuzuhören.

Neben den 3 Liedern habe ich noch weit über 100 andere Lieder aus verschiedenen Sparten gehört. Ich konnte keine Schwächen finden, weder bei Klassik, Jazz noch bei House. Die Evo spielen in allen Bereichen großartig. Es fehlt weder an den Details noch an der Tiefe. Ein Zupfen an Saiten führt zur Gänsehaut.

Ich bin kein Fan der Chart-Musik, aber mit den Evo hat es echt Spaß gemacht, mich durch die Charts zu hören.

Mein Tipp: für mehr Streamingqualität und noch besseren Klang. Ich bin schon vor einer ganzen Weile von Spotify auf Amazon Music HD gewechselt. Dort bekommst du mittlerweile viele Alben und Titel in Ultra HD. Das bedeutet: bis zu 3739 kbps. Das ist die 10-fache Bitrate von anderen Streaming-Anbietern. Und die ersten 3 Monate sind auch gratis. Perfekt zum Testen.

Hier kannst du mehr dazu erfahren: Amazon Music HD

Die Lautstärke

Nachdem ich den Klang beeindruckend finde, möchte ich noch etwas zu der Lautstärke sagen. Die 1More Evo sind für mich ausreichend Laut, aber es gibt weitaus lautere Kopfhörer. Wer maximale Lautstärke sucht, wird hiermit nicht glücklich. Ich hatte öfters mal das Gefühl, dass es noch eine Stufe Lauter sein könnte. Für mich gleicht der Klang das aus, muss aber definitiv erwähnt werden. Am PC gehen sie etwas lauter als am Smartphone (Google Pixel 6 Pro). Dennoch gibt es dort auch noch etwas Spielraum nach oben.

Was sich aber sagen lässt. Es gibt zu keiner Zeit ein Übersteuern, kreischen oder andere Ausreißer. Auch bei hoher Lautstärke klingen die Evo immer gut und für meine Ohren nie unangenehm.

Akkulaufzeit der 1More Evo

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Akkulaufzeit
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Akkulaufzeit

Bei der Akkulaufzeit gibt 1More im normalen Spielmodus 8 Stunden an und im ANC-Modus bis zu 5 ½ Stunden. Diese Werte kann ich so bestätigen. Ohne ANC verbrauchen die Kopfhörer ca. 10 Prozent pro Stunde. Ich kam auf etwas über 8 Stunden, habe dann aber bei 10 Prozent Restlaufzeit aufgehört, da ich den Akku nicht tiefenentladen möchte.

Mit ANC kam ich auf eine Laufzeit von etwas über 6 Stunden. Mein Test erfolgte mit einer Lautstärke von ca. 75 Prozent. Die Laufzeit kann je nach Lautstärke natürlich noch etwas abweichen.

Das Ladecase verfügt über eine Schnellladefunktion. So genügen 15 Minuten laden für weitere 4 Stunden Laufzeit der Kopfhörer. Das Ladecase lässt sich via USB-C Kabel oder über ein QI-Ladegerät kabellos aufladen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: 1More liefert mit den Evo eine sehr gute Akkulaufzeit und ein sehr schnelles Ladeverhalten und entspricht dem Stand der Zeit.

Aktive Geräuschunterdrückung

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Aktive Geräuschunterdrückung
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Aktive Geräuschunterdrückung

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die aktive Geräuschunterdrückung. Hier war ich besonders gespannt und ich wurde nicht enttäuscht. Die 1More Evo bieten eine gute aktive Geräuschunterdrückung. Hierbei sollten wir aber eher von einer Geräuschabsenkung sprechen. Die Umgebungsgeräusche werden lediglich gesenkt und nicht eliminiert.

Wer die kleine InEar Kopfhörer mit großen OverEar-Kopfhörern vergleicht, wird leider etwas enttäuscht werden. Bei der aktiven Geräuschunterdrückung sind die großen Brüder immer noch mit Abstand besser. Dennoch sind Evo gut dabei und reduzieren die Geräusche hörbar. Auch zwischen den einzelnen Modi gibt es hörbare Unterschiede. Und damit kommen wir auch schon zu dem großen Vorteil der 1More Evo und der dazugehörigen App.

In der App lassen sich verschiedene Anhörungsmodi auswählen. Zur Auswahl stehen:

  • ANC mit den Einstellungsmöglichkeiten: Stark, Schwach, WNR und Adaptiv
  • Durchlass mit: Umweltstimmungsverstärkung oder Stimmenverstärkung
  • Aus

So sind für die meisten Einsatzbereich das passende Programm auswählbar. Da ich viel unterwegs bin, habe ich natürlich den ANC-Modus auch beim Gehen getestet, hier stören aber die Windgeräusche deutlich. InEar Kopfhörer mit ANC haben häufig das Problem, dass sie die Windgeräusche verstärken. Auch so bei den 1More Evo.

Wenn es keinen Wind gibt und wir die Umgebung etwas zurückfahren wollen, eignet sich das ANC perfekt und alles wird ruhig. Sobald die Musik dann einsetzt, sind die meisten Außengeräusche vollständig verschwunden.

Der Durchlass-Modus funktioniert auch wie gewünscht und gibt die Außengeräusche zuverlässig an das Ohr wieder.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert wie erwartet und die Außengeräusche werden effektiv gedämpft. Bei windiger Umgebung kommt diese aber klar an ihre Grenzen. Der DurchlassModus sorgt für eine gute Wiedergabe der Umgebung und ermöglicht somit auch ohne Probleme Gespräche und die Navigation im Alltag.

Telefonie mit den 1More Evo

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Telefonie und Sprachqualität
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Telefonie und Sprachqualität

Als letzten Punkt möchte ich noch die Telefonie ansprechen, da viele die Kopfhörer auch zum telefonieren möchten. 1More wirbt hier mit 6 Mikrofonen und einem DNN-Algorithmus. Das verspricht eine sehr gute Verständlichkeit und eine klare Stimme beim Gegenüber.

Das lässt sich im Grunde auch so bestätigen. Meine Stimme ist bei Telefonaten klar und deutlich zu verstehen. Es wurde aber angemerkt, dass im Hintergrund ein großes Hallen zu hören ist, obwohl ich mich in einem kleinen Raum befand. Hier scheint die Software mehr zu bearbeiten, als nötig ist.

Eventuell besser 1More hier noch mal etwas nach.

Ansonsten gibt es nichts zu meckern und auch Umgebungsgeräusche werden gut gedämpft. Aber auch hier stoßen die Mikrofone bei Wind an ihre Grenzen. Aber damit kämpfen bisher alle Kopfhörer.

Fazit zu den 1More Evo

1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Fazit
1More Evo True Wireless Kopfhörer im Test - Fazit

Kommen wir nun zum Fazit der 1More Evo True Wireless InEar Kopfhörer. Für eine UVP von 169,99 Euro bekommst du hier einen genialen True Wireless InEar Kopfhörer. Die Ausstattung kann sich sehen lassen und lässt keine Wünsche übrig. Der Klang ist wirklich faszinierend und spielt auf einem sehr hohen Level, welches man sonst nur von viel teureren InEar Kopfhörern kennt.

Besonders gut gefällt mir der Bass, die Bühne und die Wiedergabe der Details. Ich will nicht übertreiben, aber der Klang hat Gänsehaut Charakter. Das gilt aber nur in Verbindung mit der Einrichtung der SoundID. Ohne SoundID ist der Klang nur Mittelmaß.

Ansonsten sind die Evo hochwertig verarbeitet und wirken sehr qualitativ. Besonders gut gefällt mir das Ladecase, dieses fühlt sich gut an, verfügt über eine QI-Lademöglichkeit und steht dank dem Gummi-Boden sehr sicher und rutschfest auf jedem Untergrund.

Die Akkulaufzeit hebt sich nicht positiv hervor, ist aber je nach Modus mit 6 – 9 Stunden sehr gut dabei. Diese sind dank Schnellladetechnik aber auch in kürzester Zeit wieder aufgeladen. So können 15 Minuten laden, für weitere 4 Stunden Spieldauer sorgen.

Die Bluetooth-Verbindung ist stabil und hat eine enorme Reichweite. Auch die aktive Geräuschunterdrückung konnte überzeugen und regelt die Umgebungsgeräusche hörbar herunter. Einzig bei Wind kommt diese Technik an ihre Grenzen.

Verbesserungspotenzial sehe ich in der Sprachqualität. Hier gibt es einen Hall, der unter Umständen störend wirken könnte. Auch könnten die EarTips in einer kleinen Schachtel oder in einem Zip-Beutel verstaut werden. Ansonsten konnte ich keine Kritikpunkte feststellen.

Wer bereit ist, die 169 Euro auszugeben, der wird in diesem Preisbereich kaum etwas Besseres finden und wird mit einem erstklassigen Sound belohnt. Ich kann hier eine klare Empfehlung aussprechen.

Mein Tipp: für mehr Streamingqualität und noch besseren Klang. Ich bin schon vor einer ganzen Weile von Spotify auf Amazon Music HD gewechselt. Dort bekommst du mittlerweile viele Alben und Titel in Ultra HD. Das bedeutet: bis zu 3739 kbps. Das ist die 10-fache Bitrate von anderen Streaming-Anbietern. Und die ersten 3 Monate sind auch gratis. Perfekt zum Testen.

Hier kannst du mehr dazu erfahren: Amazon Music HD



Ähnliche Beiträge