logo_text-brown

Apple Watch Carbon Armband und Air Case von Pitaka im Test

apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test
apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test

In diesem Testbericht möchte ich euch von meinen Erfahrungen mit den PITAKA Carbon Armband sowie dem passenden PITAKA Air Case für die Apple Watch berichten. Ob ich lieber das Retro oder eher das Moderne Armband bevorzuge und was ich von den Armbändern generell halte, erfahrt ihr hier.

Das Unternehmen PITAKA hat in diesem Jahr das Carbon Armband für die Apple Watch veröffentlich. Dabei werden die beiden Varianten „Modern“ und „Retro“ angeboten und freundlicherweise wurden mir beide zum Testen zur Verfügung gestellt. Kompatibel sind die Armbänder für alle bereits veröffentlichten Uhren von Apple, also die Apple Watch der 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 Generation inklusive der SE Modelle.

Dabei ist es unabhängig welche Größe du bei der Apple Watch gewählt hast, denn PITAKA bietet die Armbänder sowohl für die 38/40mm als auch die 42/44mm Variante an. Die Armbänder bestehen aus 100 % recycelter Kohlefaser, wodurch es besonders stabil, wasser- und schweißresistent ist.

Vor- und Nachteile in der kurzen Übersicht:

Vorteile:

  • Sehr ansprechende Optik
  • Passt perfekt an die Apple Watch
  • Lieferumfang inklusive Montage-Tool
  • Verarbeitung und Material
  • Hochwertiges Tragegefühl

Nachteile:

  • Stolzer Preis, der sich aber durchaus lohnt
  • Tragekomfort in der Nacht
  • Verschluss hält sehr gut, benötigt aber ein paar Tage Eingewöhnung

Inhaltsverzeichnis

Lieferumfang vom Pikata Carbon Armband

apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test lieferumfang
apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test lieferumfang

Was bekommt ihr jetzt also für euer Geld? Im Lieferumfang ist jeweils das Armband, zwei Erweiterungsglieder sowie Stecker zum Lösen der einzelnen Glieder. Dazu gibt es noch eine kleine Anleitung, die euch das Erweitern und Kürzen des Armbandes mit Bildern veranschaulicht. Zudem wird euch hier auch erklärt, wie das Armband an der Apple Watch angebracht wird.

Aus meiner Sicht ist der Lieferumfang gut gewählt und bringt alles mit, was man benötigt.

Erster Eindruck vom Pikata Carbon Armband

apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test detail
apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test detail

Mein erster Eindruck der Verpackung war erstmal, echt hochwertig verpackt. Die Verpackung wirkt stabil und das Bändchen zum Herausziehen des Inhaltes haben mich schon positiv gestimmt. Auch im Inneren wirkt das gesamte Konzept durchdacht.

Das Armband lässt sich Dank der angebrachten Hilfe leicht entnehmen. Auch in den darunterliegenden Fächern befinden sich jeweils Hilfslösungen zum leichteren Entnehmen der Glieder sowie des Steckers.

Zum Armband selbst war mein erster Eindruck sehr positiv. Es wirkt hochwertig verarbeitet und ist leichter als erwartet. Davor habe ich ein Gliederarmband und das geflochtene Solo Loop Armband getragen. Nachdem ich jetzt das Armband an meine Apple Watch angebracht habe, war dies zu lang für mein Handgelenk. Also ging es zum Kürzen.

Die ersten beiden Glieder zu trennen war noch eine Herausforderung und die Anleitung war etwas verwirrend. Ich bin zunächst so vorgegangen wie in der Anleitung vorgeschlagen, zuerst den Stecker oben einführen und reindrücken. Anschließend das gleiche unten und nichts ist passiert.

Danach habe ich mir die Anleitung nochmal genauer angeschaut und habe mir dann selbst erklärt, dass du das Glied nach dem Eindrücken des Stiftes etwas wegziehen musst. Das gleiche noch unten wiederholen und schon war das Armband gekürzt. Aber Achtung, manchmal springt der Stift wild durch den Raum, wenn du zu schwungvoll bist.

Nach etwas Übung hatte ich jedoch keine Probleme mehr, bis ich das Retro-Armband für den Längenvergleich zusammenbauen wollte. Mehr dazu im Variantenvergleich.

Insgesamt bin ich sehr positiv überrascht von den PITAKA Armbändern, denn auch an der Uhr selbst schließen sie schön bündig ab.

Unterschied zwischen den Varianten „Modern“ und „Retro“

Das Carbon Armand ist in den beiden Varianten „Modern“ und „Retro“ erhältlich. Der wesentliche Unterschied ist der Designaspekt. Das moderne Armband ist eher schlichter gehalten und hat gefühlt weniger Abstand zwischen den einzelnen Gliedern. Du erhältst hier 22 Glieder, wobei 20 bereits verbaut und 2 in der Verpackung sind.

Im Retro-Stil haben die Glieder eine andere Form und es wirkt etwas gröber und luftiger. Dieses gröbere merkst du auch bei den Gliedern, sie sind größer als die modernen. Vormontiert bekommst du das Armband mit 16 Gliedern und ebenfalls 2 Extragliedern in der Verpackung.

Zum Vergleich wollte ich nun beide Armbänder auf die maximale Länge erweitern. Dabei hat mich das Retro-Armband fast in den Wahnsinn getrieben. Denn, die beiden Extraglieder wollten sich einfach nicht einfügen lassen. Nach einigen Minuten und ein paar Nerven weniger, habe ich dann festgestellt, dass die Extraglieder viel länger waren und vermutlich einfach nicht in das Armband gepasst haben.

Damit ich den Vergleich trotzdem durchführen konnte, habe ich die beiden Glieder bestmöglich integriert. Und? Überraschung das Retro-Armband ist länger als das Modern-Armband. Wieso das eine Überraschung ist? Der Hersteller PITAKA gibt auf seiner Homepage an, dass das Retro-Armband für ein Handgelenk von bis zu 190mm und das Modern-Armband für 205mm geeignet ist.

Anmerkung: Bei meinem Produkt handelt es sich um ein Textexemplar, die normale Variante bei Amazon scheint diese Problematik nicht zu haben.

apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test designs
apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test designs

Das Design und die Eindrücke sind natürlich reine Geschmackssache. Ich kann an dieser Stelle nicht sagen, welches mir besser gefällt. Beide Armbänder haben ihren eigenen Charm und gefallen mir sehr gut. Ich werde sie einfach regelmäßig wechseln, bis ich meinen persönlichen Favoriten gefunden habe. Mein altes Armband wird jedenfalls nicht mehr zum Einsatz kommen und im Schub verschwinden.

Langzeittest & Tragekomfort vom Pitaka Carbon Armband

apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test tragekomfort
apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test tragekomfort

Nachdem ich die beiden Armbänder mehrere Tage getestet habe und viel getragen habe, möchte ich euch noch etwas zum Langzeittest und Tragekomfort sagen.

Ich habe die Apple Watch fast den gesamten Tag getragen, außer zum Laden. Also auch als Sleeptracker und morgendlicher Wecker genutzt. Normalerweise trage ich nachts dafür mein Solo Loop Armband von Apple, doch für diese Tests wollte ich auch hier die PITAKA Carbon Armbänder testen.

Wie habe ich nun mit den Armbändern nachts geschlafen? An die Bequemlichkeit des Solo Loop Armbandes kommen sie nicht ran, aber waren auch nicht unbequem. Doch ich bin der Meinung ein Gliederarmband und ein Armband aus Polyestergarn ist in diesem Zusammenhang nicht vergleichbar.

Denn auch wie bei meinem jetzigen Gliederarmband sowie Milainaisearmband, werden ab und zu Haare zwischen den Armbändern eingeklemmt. Dies ist also nicht PITAKA spezifisch ein Problem, sondern sollte die generell bewusst sein bei diesen Armbändern.

Der Verschluss des Armbandes ist ein von PITAKA patentiertes Magnetsystem. Die verbauten Magneten sind sehr stark, ziehen sich jedoch nicht automatisch auf die richtige Position, aber unterstützen dich dabei. Beim Verschluss selbst merke ich einen Unterschied zwischen den beiden Modellen, obwohl sie gleich sind. Vielleicht handelt es sich bei meinem Retro-Modell einfach um ein „Montagsprodukt“, dies würde zu der unterschiedlichen Gliedergröße passen.

Am Anfang ist das Verschließen recht umständlich, doch nach wenigen Tagen habe ich mich an das System gewöhnt. Ich kann dir am Anfang empfehlen, zu prüfen, ob das Armband wirklich eingeschnappt ist. Nicht das deine Apple Watch auf einmal auf dem Boden liegt.

Nach ein paar Tagen klappt das Anlegen des Armbandes auf Anhieb. Auch wenn noch etwas Rest Müdigkeit in meinen Körper steckt. Seitdem ich das Armand trage, ist es nie unabsichtlich aufgegangen oder der Verschluss hat sich gelöst. Sobald es richtig verschlossen ist, hält es also sehr gut.

Allgemein finde ich die beiden Armbänder, dafür dass sie Gliederarmbänder sind, sehr bequem und alltagstauglich. Sportlich konnte ich problemlos Joggen, Rudern und mein Rückentraining durchführen, ohne dass Einschränkungen eintraten oder das Armband unbequem wurde.

Bonus: PITAKA Air Case für Apple Watch​

apple watch air case pitaka im test
apple watch air case pitaka im test

Das PITAKA Air Case für die Apple Watch ist für die Modelle 6, SE, 4 und 5. Es besteht aus Aramid und ist für die 40mm sowie 44mm Version erhältlich. Zwar wird ein anderer Werksstoff verwendet, doch optisch sind die Armbänder und die Hülle sehr ähnlich. Sie passen optisch sehr gut zusammen und dabei ist die Hülle auch nicht aufdringlich, sondern eher dezent. Zumindest bei meiner dunklen Apple Watch.

Durch das Aramid wird die Hülle etwas leichter, schlagfester und fühlt sich auch weicher an als es bei Carbon wäre. Die Hülle wird einfach über die Apple Watch gezogen und hält dann von allein. Die Installation ist also ähnlich wie bei den anderen Hüllen auf dem Markt.

Schon bei der Montage oder Demontage der Hülle spürst du die Stabilität des Materials und das schafft vertrauen für den Ernstfall. Wobei nur die Seiten von der Hülle geschützt werden und nicht das Display selbst.

Der Hersteller gibt an, dass du die Hülle auch mit Schutzfolien verwenden kannst, wenn diese nicht dicker als 0,2 mm sind. Ich selbst trage keine Schutzfolie und habe dies daher nicht ausprobiert.

Wer gerne eine Schutzhülle für seine Apple Watch benutzt, kann mit dem Pitaka Air Case glücklich werden. Eine wirklich sehr schöne Kombination mit den Carbon Bändern.

Fazit zu den Pitaka Carbon Armbändern und das Air Case für die Apple Watch

apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test optik
apple watch carbon armband pitaka modern und retro im test optik

Das Air Case von PITAKA ist aus Aramid und dadurch sehr leicht und angenehm zu tragen. Durch die dunkle Farbe ist die Hülle nicht aufdringlich, sondern eher zurückhaltend. Zumindest an meiner dunklen Apple Watch. Die Hülle passt gut, ist leicht zu montieren und macht einen stabilen Eindruck. Ob eine Hülle etwas für dich ist, das muss jeder für sich entscheiden. Ich persönlich bin kein Fan von Hüllen.  

Die beiden Armbänder von PITAKA aus Carbon haben auch ihren Preis und mit über 90 Euro sind die Armbänder kein Schnäppchen. Mich haben Sie aber positiv überrascht und ich bin sehr zufrieden. Wenn wir einmal vom einmaligen Kürzen absehen, aber jetzt mal ehrlich gesprochen: ich habe mein anderes Gliederarmband seit 2019 und seitdem ersten anpassen, habe ich es nicht mehr anpassen müssen. Daher würde ich den Initialaufwand nicht die größte Gewichtung geben.

Der Tragekomfort ist im Alltag hoch, wobei ich nachts den Komfort des Solos Loop Armband besser finde. Tagsüber haben sich die Armbänder bei mir auch durchgesetzt und werden meine bisherigen Armbänder für den Büroalltag ersetzen. Denn durch die ansprechende, hochwertige und edle Optik eignen sich die Armbänder auch für Business Outfits.

Beide Produkte findest du bei Amazon oder auf der Webseite vom Hersteller:

Bildergalerie



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *