Der perfekte Rahmen für deinen Rasen

Der perfekte Rahmen für deinen Rasen - Optimal für Mähroboter
Der perfekte Rahmen für deinen Rasen - Optimal für Mähroboter

Ein Rasen sieht nur dann gut aus, wenn er schön gleichmäßig wächst. Unregelmäßige Wucherungen zerstören das Bild deines Gartens. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du einen Rahmen für deinen Rasen bauen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Grenzen für deinen Rasen setzen

Bevor wir mit dem Rahmen beginnen können, musst du die Grenze in deinem Garten festlegen. Markiere den Bereich, in dem das Gras maximal reinwachsen darf. Achte darauf, dass dieser schön gerade ist.

Grenzen lassen sich auch sehr gut mit Rasengrenzsteinen legen. Diese werden auch Mähstein genannt. Mähsteine lassen sich, wie der Name es bereits verriet, sich von einem Rasenmäher überfahren.

Der perfekte Rahmen für deinen Rasen - Mähsteine verwenden
Der perfekte Rahmen für deinen Rasen - Mähsteine verwenden

Die Mähsteine werden bündig zwischen Rasen und Beet verlegt. Es gibt sie in verschiedenen breiten. Wenn du einen Mähroboter verwenden möchtest, oder verwendest, dann empfehle ich dir die etwas breiteren Mähsteine.

Nur wenige Mähroboter können nah an einer Kante schneiden und müssen den Rasen mit großem Abstand von 10 cm überfahren, um auch die Rasenkante zu mähen.

Bei Obi gibt es als Beispiel den Mähstein „Maxi“. Dieser Stein hat eine Breite von 16 cm und lässt sich optimal von einem Mähroboter befahren.

Kleiner Tipp: Wenn du deinen Rasen noch nicht angelegt hast, wäre meine Empfehlung, als Erstes die Mähsteine zur verbauen. Du kannst das Leitkabel für deinen Mähroboter bündig oder mit bis zu 5 cm Abstand an den Steinen verlegen. Dadurch bekommst du immer eine sauber geschnittene Mähkante und du brauchst nicht mehr händisch nachzuarbeiten.

Wenn du keine Steine verlegen möchtest, kannst du dir auch einen eigenen Betonrand gießen, dafür sollten folgende Schritte durchlaufen werden:

1. Eine Schnur zur Orientierung, gerade entlang des Randes spannen.
2. Erdreich ausheben, damit du die Steine darein legen kannst.
3. Boden verdichten.
4. Steine in den Frischbeton setzen und darauf achten, dass diese schön gerade ausgerichtet sind.
5. Beton aushärten lassen.
6. Sand anschütten und gegebenenfalls Rassen auffüllen.

Rasen-Kanten sauber schneiden

Nachdem du die Grenze gesetzt hast, musst du die Kanten trimmen. Dafür gibt es viele verschiedene, Akku-betriebene Geräte. Für kleine Bereiche kannst du alternativ auch eine Grasschere benutzen.

Wenn du wie oben erwähnt bereit Mähsteine verwendest und das Begrenzungskabel für deinen Mähroboter sauber verlegt hast, werden keine Kantenarbeiten notwendig.

Doch ist nicht immer ein verlegen von Mähsteinen sinnvoll oder gewünscht. So verwende ich auch nicht überall welche und habe Bereich im Garten, die ich noch manuell bearbeiten muss.

Der perfekte Rahmen für deinen Rasen - Mit dem Rasentrimmer Rasenkanten schneiden
Der perfekte Rahmen für deinen Rasen - Mit dem Rasentrimmer Rasenkanten schneiden

Hierfür verwende ich zwei verschieden Geräte. Für etwas größere Flächen verwende ich einen Rasentrimmer. Ich habe mich hier für einen Akku Multitrimmer entschieden, da ich diesen auch einfach zu einen Rasenmäher umbauen kann. Das ist meine Notlösung, falls der Roboter mal seinen Dienst versagt oder ich doch gerne manuell den Rasen mähen möchte.

Black+Decker 3-in-1 Multi-Trimmer

ab 134,78 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebot*

Günstige Alternative ohne Rasenmäheraufsatz

Einhell Akku Rasentrimmer

ab 63,27 €

Inklusive Ersatzmesser
DetailsAngebot*

Für kleine und schwer zu erreichenden Stellen verwende ich eine Akku Grasschere. Damit kann ich auch an Wänden oder kleinen Ecken schneiden. Besonders gerne verwende ich sie, um die Kanten der Trittsteine sauber auszuschneiden, damit ich hier eine gerade Kante erhalte. Dadurch wirkt der Rasen noch einmal etwas gepflegter.  

Bosch Grasschere Set

ab 60,96 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebot*

Beliebte Alternative

Kleiner Tipp: Die Grasscheren haben im Regelfall auch einen Strauch-Aufsatz. Mit denen kannst du auch einfach und schnell deine Sträucher und Hecken verschneiden. Ich nutze diese gerne, um kleine Stellen auszubessern oder für den Feinschnitt, wo die Heckenscheren einfach zu groß sind.

Schnellere Alternative für eine Rasenbegrenzung

Zugegebenermaßen ist das Auslegen der Rasenkantensteine etwas kniffliger, als es sich am Anfang anhört. Jedoch habe ich noch eine Alternative anzubieten, falls du dir die Arbeit mit dem Betonieren sparen möchtest. Eine weitere Variante sind Metallrasenkanten. Diese sind aus verzinktem Blech, Edelstahl oder Aluminium. Auch diese werden, ohne Betonieren zu müssen, ausgelegt. Dafür treibt man sie einfach mit einem Gummihammer, vorsichtig in den Rasen.

Hier solltest du aber bedenken, dass der Rasenmäher und Rasenroboter nicht über die Kante kommt und immer eine Rasenkante stehen bleibt. Diese musst du regelmäßig manuell nacharbeiten. Das geht am besten wie in Punkt zwei beschrieben mit einem Rasentrimmer oder einer Grasschere.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *