Tenda Nova MW 6 W-Lan Mesh-System Testbericht

Inhaltsverzeichnis

Eine Vielzahl von Geräten

Das Thema Internet nimmt stetig zu. Immer mehr Geräte lassen sich mit W-LAN verbinden. Bei mir sind es folgende Geräte: drei Tabletts, zwei Laptops, zwei PCs, zwei Fernseher, fünf Amazon Echos, einen Fire TV, einen NVIDIA Shield TV, drei Handys, zwei Smart Home Bridge, Waschmaschine usw. So kommen schnell 22 Geräte, die mit dem Internet verbunden sind zusammen. Da ich ein Speedport der Telekom im Einsatz habe, hat der W-LAN Empfang nur für die angrenzenden Räume ausgereicht. Weder im oberen Stockwerk, noch im Garten kommt genug Leistung an. Also musste eine Lösung her.

Hier kommt das Mesh-System zum Einsatz. Bei der Auswahl von Mesh-Systemen habe ich mich von den Bewertungen bei Amazon leiten lassen. Zum Tag des Kaufes war das Tenda Nova, das einzige Mesh-System mit 4,5 Sternen. Das Ubiquiti habe ich aufgrund der Steckdosenmodule ausgeschlossen.

Auspacken vom Tenda Nova MW 6

Tenda Nova MW6 übereinander
Tenda Nova MW6 übereinander

Ich habe dann im Juni 2018 das 3er Set Tenda Nova MW 6 gekauft. Das Auspacken war sehr einfach und ging leicht von der Hand. Dem Set liegt alles Benötigte zum Anschließen der Cubes bereit. Das war auch schnell erledigt. Dann noch zügig die App herunterladen und schon kann die Einrichtung losgehen. Ich habe mich an die Anleitung gehalten und keine 10 Minuten später war ich mit der Installation und Einrichtung fertig.
Sehr gut! Dieser Ablauf sollte bei den meisten reibungslos funktionieren.

Daten zu dem Mesh-System findest du auf der Webseite vom Hersteller Tenda.

Die App

Bei der App gibt es keine großen Schwächen, sie ist einfach und übersichtlich aufgebaut. Die Einrichtung und Funktionen werden gut erklärt, die Einstellungen sind überschaubar und sind für mich ausreichend. Was mir etwas fehlt, ist die Möglichkeit mehr als nur ein W-LAN und ein Gäste W-LAN anzulegen.

Einstellungen

  • Als Erstes bietet die App die Möglichkeiten das W-LAN zu konfigurieren, bedeutet hier kann der W-LAN Name und das Passwort vergeben werden. Das würde ich auch immer empfehlen.
  • Der nächste Punkt ist das Gäste W-LAN. Hier gibt es zusätzlich zum Namen und Kennwort noch die Möglichkeit der Dauer vom Netzwerk (4, 8 Stunden oder dauerhaft).
  • Weiter geht es mit der Kindersicherung. Mit der Kindersicherung kann festgelegt werden, welche Geräte auf das Internet zugreifen können. Die Steuerung kann einzeln oder als Gruppe geschehen.
  • In den Interneteinstellungen kann der Verbindungstyp festgelegt werden. Zur Auswahl stehen PPPoE, DHCP, statische IP-Adresse und Brücke.
  • QoS Funktion. Die Funktion sorgt dafür das Online-Games und das Surfen im Internet priorisiert werden. Bei mir hat es leider keine positive Auswirkung.
  • Das Fast Roaming ermöglicht dem Nova System die Clients schnell von einem zum anderen Modul zu übergeben. Fast Roaming muss von den verwendeten Betriebssystemen unterstützt werden. Auch bei dieser Funktion konnte ich keine Auswirkungen feststellen.
  • Der Leistungsorientierte Modus wird empfohlen, wenn mehr als 30 Geräte das Netzwerk nutzen. Bei mir war diese Funktion standardmäßig aktiviert. Jedoch konnte ich auch hier keine Unterschiede in der Nutzung feststellen, ich habe aber auch keine 30 Geräte, die mit dem Netzwerk verbunden sind.
  • Der Smart-Assistent ist eine neue Funktion die seit dem letzten Update hinzugefügt wurde. Folgende Funktionsbeschreibung wird von Tenda angegeben: Wenn diese Funktion aktiviert ist, verbindet Sie der Smart-Assistent 30 Minuten lang mit dem 2,4 GHz Netzwerk um in Ihrem Haus Geräte zu finden und zu installieren, welche nur das 2,4 GHz W-LAN Netzwerk unterstützen. Da bei mir alle Geräte keine Probleme bei der Installation hatten, konnte ich diese Funktion nicht testen. Für meine Probleme mit dem Mesh-System ist es keine Lösung, ich konnte auch hier keine Änderung im Verhalten erkennen.
  • Die Port Weiterleitung nutze ich nicht und kann dazu leider auch nichts sagen, daher bleibt der Punkt ohne Wertung. Dies betrifft auch die Einstellungsmöglichkeiten DHCP Server und DNS.
  • Ähnlich die UPnP Funktion. Diese soll UPnP-kompatible Software optimieren und die Netzwerkerfahrung verbessern. Das habe ich bisher nicht getestet.
  • Die letzten 3 Punkte sind das Firmware Update, Wartungszeitplan und die Kontoautorisierung, dazu gibt es nichts weiter zu sagen.
  • Außerhalb der Einstellungen können auch die einzelnen Cubes angeklickt werden. Dadurch werden weitere Optionen angezeigt. Unter anderen kann dort der Gerätestandort festgelegt werden. Weiter lässt sich die LED Anzeige ein- und ausschalten. Sehr nützlich in Räumen wo man schlafen möchte.

Richtige Positionierung

Tenda Nova MW6 nah
Tenda Nova MW6 nah

Ich habe die Cubes wie folgt aufgestellt. Einen Cube direkt beim Router, da er von da mit dem Internet verbunden ist. Der zweite Cube steht zwei Räume weiter und ist sehr mittig im Haus platziert. Den dritten habe ich im Obergeschoss aufgestellt, sodass die Anzeige in der App noch grün ist. Das bedeutet, die Cubes haben alle untereinander eine sehr gute Verbindung. Mein Internetanschluss ist ein 100 Mbits Vectoring-Anschluss der Telekom. Bedeutet 100 Mbits im Download und 40 Mbits im Upload.

Daten, Zahlen, Fakten

Folgende Testergebnisse konnte ich ermitteln. Als Grundlage dienten 3 verschieden Android Apps. Der Durchschnitt dieser 3 Messungen nehme ich hier als Ergebnis (Down = Download / Up = Upload).
– Hauswirtschaftsraum: 2 Meter vom Hauptcube: 65 Down, 40Up
– Flur: ca. 1 Meter vom zweiten Cube: 48 Down, 20,4 Up
– Wohnzimmer: von der Position zwischen 2 Cubes (Flur undHWR): 55 Down, 38 Up
– Büro (Obergeschoss): 5 Meter vom dritten Cube: 49,1Down, 33,4 Up
– Schlafzimmer (liegt oberhalb vom HWR und direkt neben dem Büro): 51,6 Down, 39,1 Up
– Garten Messung ca. 20 Meter vom HWR entfernt: 20,3 Down,36 Up

Die Zahlen zeigen, dass an keiner Stelle im Haus die volle Leistung von 100 Mbits im Download erreicht wird. Bei dem Upload erzielen die Tenda Würfel durchgehend sehr gute Werte.

Als weiteren Test habe ich meinen PC via LAN Anschluss mit dem Cube im Büro verbunden. Auch dort kann ich im Durchschnitt auf 50 Mbits im Download zugreifen. Zum Surfen und Videos schauen ist das natürlich völlig ausreichend. Da ich gerne abends eine kleine runde in Overwatch (Online-Shooter) drehe, wollte ich natürlich wissen, wie es mit den Latenzen aussieht. Hier war ich dann doch ziemlich schnell enttäuscht.Ein flüssiges Spielen war mir zu keiner Zeit möglich, ich habe es an drei verschiedenen Tagen probiert. Ich bin jetzt beim PC wieder auf mein altes D-LAN System gewechselt. Dort habe ich die Probleme nicht.

Was ist mir noch aufgefallen? Beim YouTube schauen mit dem Tablet oder Handy bekomme ich öfters die Meldung, das ich jetzt wieder Online bin, dass Gerät verliert anscheinend immer wieder die Internetverbindung (W-LAN bleibt konstant verbunden). Ich vermute kurze Verbindungsabbrüche.

Die leiden mit den Echos

Anfangs hatte ich nur selten Ruckler oder Aussetzer mit den Amazon Echo Geräten. Nach dem Update auf die Version V.1.0.0.16 sind die Aussetzer jetzt so häufig, dass ich fast keine Musik mehr über die Echos höre. Das ist sehr schade, da ich diese Funktion sehr oft und gerne genutzt habe. Besonders schlimm sind die Aussetzer bei TuneIn und Amazon Music. Über Spotify sind die Aussetzer eher selten, ich vermute, dass es hier ein besseres Pufferring gibt. Ich hatte erst vermutet, dass die Fehler bei meinen Geräten liegen, aber die negativen Erfahrungen tauchen mittlerweile auch in anderen Rezensionen auf. Anfragen bei Tenda blieben ohne Erfolg.

Der Versuch einer Fehlerbehebung

Um die Fehler zu beheben habe ich Folgendes versucht. Als erstes natürlich den Klassiker, Strom aus und Strom an (Cubes, Echos und Router). Keine Veränderung. Dann habe ich die Amazon Echos auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und somit resettet. Auch das brachte keine Besserung. Als letzte Maßnahme habe ich alle Cubes resettet und komplett neu eingerichtet. Die Fehler bleiben bestehen.

Mein Fazit

Im Großen und Ganzen liefert mir das Tenda Nova MW6 Mesh-System durchgängig 50 % im Download und 90-100 % Leistung im Upload. Die Reichweite vom W-LAN geht auch noch weit über die Grundstücksgrenzen hinaus. Da gibt es nichts zum Meckern.

Für meine Einsatzzwecke konnte ich aber feststellen, dass die Leistung nur bedingt ausreicht. Für Online Spiele ist das Tenda Nova Mesh-System aus meiner Sicht nicht geeignet.

Auch kämpft mein System mit ständigen Aussetzern bei der Musik und Videowiedergabe auf dem Handy und Tablet und ganz besonders schlimm ist es mit den Amazon Echo Geräten. Einschränkungen im Smart Home Bereich konnte ich nicht feststellen. Auch funktioniert mein Nvidia Shield TV ohne Aussetzer oder andere Schwierigkeiten. Ich tippe auf eine Inkompatibilität mit Amazon Geräten, besonders auffällig wurde dies nach dem Update auf die Version 1.0.0.16.

Weitere Schritte

Ich werde als Nächstes das Netgear OrbiMesh-System testen, ich hoffe, dass die negativen Aspekte vom Nova Tenda damit der Vergangenheit angehören. Mein Bericht wird folgen. Eventuell reicht Tenda aber auch ein Update nach und behebt damit die Schwachpunkte.

Meine derzeitige Alternative:

Bewertung
7.6/10

Bewertung der Tenda Nova MW 6

PROS

  • Einfache Installation
  • Reichweite
  • Upload-Geschwindigkeit
  • Lieferumfang
  • Optik

CONS

  • Verbindungsabbrüche
  • 50 % Download-Geschwindigkeit
  • Mittelmäßiger Support
  • Nur bedingt für Online-Spiele brauchbar


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Andreas Schärer 2. März 2019 um 06:23

Hallo ich hab 2 Häuser das einte hatt ca 500 m2 und das zweite haus ist ca 30 meter entfernt und hatt ca 200 m2

ich würde gerne ein mesh system afstellen da ich wennige lan verbindungen im grossen haus hab und kein direckter lan um zweiten haus

was würden sie mir empfehlen?

lieber gruss andy schäer

Antworten

Ronny 2. März 2019 um 06:56

Hallo Andreas,

du hast hier mehrere Möglichkeiten, es kommt am Ende auf das gewünschte Ziel und den Geldbeutel an. Je nach Ausgangsgeschwindigkeit könntest du im Haus A (500qm) mit einer Kombination aus D-Lan (LAN über die Steckdose) und W-Lan arbeiten. Dafür gibt es das Devolo Magic 2 Wifi Set (https://amzn.to/2SBEOj6). Das habe ich vor kurzen auch getestet, habe es aber wieder verkauft, da es bei mir nur maximal eine 100er DSL Leitung übertragen hat. Da ich derzeit eine 400er Leitung von Vodafone nutze, musste ich wechseln. Wenn bei dir die Geschwindigkeit wichtig ist, wirst du um Orbi von Netgear nicht herum kommen. Ich nutze derzeit folgendes System und bin sehr zufrieden: https://amzn.to/2SyvYCJ . Davon gibt es auch noch eine etwas größere Variante für größere Häuser: https://amzn.to/2Um0Jg9 Damit solltest du dann Haus A abgedeckt haben. Für Haus B würde ich jeweils noch ein zweites Set kaufen. Eventuell vorher testen ob nicht auch ohne weiteres Set genug W-Lan im Haus B ankommt. Wenn du auf die Lan Anschlüsse von dem Mesh System verzichten kannst, wäre auch dieses Set eventuell etwas für dich: https://amzn.to/2GT7Hpx (Ubiquiti AmpliFi Home Wi-Fi System AFi-HD) das ist dann die Profivariante. Von dem System hört man nur gutes, hat aber an den Antennen leider keine Lan Ports.

Sollte aber am Ende der Preis wichtiger als die Leistung sein, kannst du auch mit den Tenda Nova Systemen arbeiten. Entweder die MW6 (https://amzn.to/2SBV9V5) oder die etwas schwächeren MW3. Hier würde ich das dann über die Menge an Satelliten (Cubes regeln). 4 Stück im Haus A und 2 Stück im Haus B. Damit solltest du eine super Abdeckung hinbekommen.

Wenn du mir noch mehr Details über deine Leitung, Anwendungszweck, verbundenen Geräte und Budget gibst, können wir auch nochmal zusammen überlegen, was die beste Lösung ist. Mittlerweile gibt es ja unzählige Anbieter im Mesh Bereich.

Ich hoffe das hat dir einigermaßen geholfen.

Viele Grüße

Ronny

Antworten

Edy 22. September 2020 um 04:24

Hallo Ronny,

durch Zufall bin ich auf diesen Artikel gestoßen und ich hoffe du kannst mir Helfen mit einen guten Tipp für welchen Mesh ich mich entscheiden soll.

Mein Internet steht im Kinderzimmer, meine TV Box steht im Wohnzimmer, ich möchte jetzt keine Kabeln verlegen vom Kinderzimmer bis zum Wohnzimmer, habe powerline adapter über Strom ausprobiert, zu viele ruckler beim Ferhnsehen, das gleiche Problem tritt auf mit einer WLAN Antenne angeschlossen an der TV Box da die Reichweite einfach zu weit ist.

Habe mich deshalb für eine Mesh Lösung entschieden, jedoch gibt es da sehr viele Möglichkeiten und ich kann mich nicht entscheiden, meine Download Geschwindigkeit im Kinderzimmer beträgt 30MB.

Hoffe auf eine kleine Hilfe 🙂

Vielen dank schon mal im Vorraus.

LG Edy

Antworten

Ronny 22. September 2020 um 06:10

Hallo Edy,

ein Mesh-System ist auch die beste Lösung für solche Vorhaben. Um dir besser zu helfen, würde ich noch ein paar Informationen benötigen. Wie weit ist das Wohnzimmer vom Kinderzimmer entfernt? Wie sind die Wände? Massiv oder Trockenbau? Was möchtest du ausgeben?

Ohne die Details zu kennen, würde ich grundlegen zum Tenda MW 3 tendieren. Gerade ist das 3er Set im Angebot. Tenda MW3 3er Set Wobei ich davon ausgehe, dass bei dir 2 Würfel ausreichen. Das wäre dann aber die kleinste konfiguration. Wenn du mehr Speed und Reichweite benötigst, würde ich zu den MW6 greifen. Tenda MW6 2er Set

Alternativ, wenn du nicht das Tenda Set möchtest, wäre noch das Mesh System von TP-Link: Deco M4

Wenn Geld keine Rolle spielt und du gerne das beste System haben möchtest, dann wäre das Netgear Orbi Set meine Wahl. Den Test dazu findest du auch auf dieser Seite: Testbericht

Das Orbi Set findest du hier: Netgear Orbi RBK20

Wenn du noch Fragen hast, gib mir gerne Bescheid.

Viele Grüße Ronny

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *